Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung.

Marken > Markeninformationen

Markeninformationen

Zwei "Magier" - Kathi Kappler und Johann Rüttinger - die in der Spielewelt einen ganz besonderen Namen haben und die Branche mit vielen guten Ideen "verzauberten", gründeten im März 1994 in einer alten Mühle im fränkischen Uehlfeld den DREI MAGIER SPIELE-Verlag. Quasi als dritter "Magier" kam Rolf Vogt dazu, dessen zauberhafte Illustrationen, Titelbilder und grafischen Konzepte in Folge das Erscheinungsbild des kleinen, aber feinen Verlags prägten. Eines Verlags, der hierzulande vor allem im Bereich besonders hochwertiger Kinderspiele als einer der maßgeblichen Anbieter gilt.

Er hat zuletzt mit dem Kinderspiel des Jahres 2004 ("Geistertreppe") und dem 2006 mit dem Deutschen Spielepreis als 'Bestes Kinderspiel' ausgezeichneten Dunkelspiel "Nacht der Magier" seine Kompetenz in diesem Genre augenfällig unter Beweis gestellt.

Seit 2003 besteht zwischen dem kreativen Verlag und Schmidt Spiele, das Unternehmen zählt zu den traditionsreichsten deutschen Spieleverlagen, eine enge Vertriebs-Kooperation, die in den vergangenen Jahren sukzessive intensiviert wurde. Am 1. Juli 2008 hat Schmidt Spiele die Rechte an der Premiummarke "Drei Magier" sowie den bislang darunter veröffentlichten Spielen übernommen.

Schmidt Spiele GmbH stellt damit die Fortführung einer Qualitätsmarke sicher, die immer wieder mit neuen Ideen für Impulse und Gespräche am Spielemarkt sorgte. Das aktuelle "Mäusekarussell", bei dem sich farbige Holzmäuschen in kleinen Tönnchen verstecken, oder das taktische Memo "Serendipity", mit dem auch Erwachsene einen Heidenspaß haben, oder der Hirnverzwirbler "Kakerlakensalat" sind hierfür gute Beispiele. Das soll so bleiben! Unverwechselbar, zumal der dritte "Magier", Rolf Vogt, auch weiterhin den Zeichenstift bei den "Drei Magiern" führen wird.