Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung.

Firmeninfo

Hasbro

Kurzbezeichnung Hasbro
Bezeichnung Hasbro Deutschland GmbH
Postadresse Frankfurter Straße 233
63263 Neu-Isenburg
Deutschland
Telefon +49 6102 5790 0
Webseite www.hasbro.de
email contact ... zentrale@hasbro.de
Firmentyp Hersteller, Lizenznehmer

Beschreibung:

Hasbro, Inc. ist ein US-amerikanisches multinationales Spielwaren- und Unterhaltungsunternehmen, das am 6. Dezember 1923 von Henry, Hillel und Herman Hassenfeld gegründet wurde. Der Hauptsitz befindet sich in Pawtucket, Rhode Island. Hasbro besitzt Marken wie Kenner, Milton Bradley, Parker Brothers und Wizards of the Coast. Der größte Anteil der Aktien wird von großen Finanzinstituten gehalten.

Produkte von Hasbro umfassen unter anderem Transformers, G.I. Joe, Power Rangers, Monopoly, Furby, Nerf, Mr. Potato Head, Ouija-Boards, Play-Doh, Twister und My Little Pony. Durch die Übernahme von Entertainment One im Dezember 2019 gehören auch Franchises wie Peppa Pig und PJ Masks zum Portfolio. Hasbro nutzt TV-Sendungen, wie Family Game Night auf dem Discovery Family Network, zur Produktpromotion. Entertainment One wurde am 27. Dezember 2023 an Lionsgate verkauft, jedoch behielt Hasbro die Familienmarken und bestimmte Beteiligungen und gründete dafür die neue Tochtergesellschaft Hasbro Entertainment.

Geschichte:

  • Hassenfeld Brothers: Das Unternehmen wurde 1923 von drei polnisch-jüdischen Brüdern in Providence, Rhode Island, gegründet und verkaufte zunächst Textilreste. Später produzierten sie Schreibwaren und entwickelten sich 1942 hauptsächlich zu einem Spielwarenunternehmen. Das erste beliebte Spielzeug war Mr. Potato Head, erworben 1952.
  • Expansion: 1968 wurde der Name zu Hasbro Industries verkürzt. In den 1970er Jahren kaufte Hasbro Burt Claster Enterprises und diversifizierte in verschiedene Bereiche wie Kindergärten und Kochgeschirr, obwohl einige Produkte wie Javelin Darts und The Hypo-Squirt Rückschläge erlitten. G.I. Joe wurde zu einer weniger militaristischen Figur umgestaltet.
  • Hasbro: Ab 1985 einfach Hasbro genannt, erlebte das Unternehmen großen Erfolg mit Produktlinien wie Transformers und My Little Pony. In den 1980er Jahren erweiterte sich Hasbro international und durch Akquisitionen von Unternehmen wie Milton Bradley und Parker Brothers. 1991 kaufte Hasbro Tonka Corp. mitsamt Parker Brothers und Kenner Products.
  • 21. Jahrhundert: Hasbro setzte auf Medien und digitale Märkte, gründete 2009 Hasbro Studios und schloss Partnerschaften zur Produktion von Filmen und TV-Serien. Im Jahr 2018 erwarb Hasbro Power Rangers und weitere Unterhaltungseigentümer von Saban Brands.

Deutsche Repräsentanz:

Hasbro ist auch in Deutschland aktiv und hat eine starke Präsenz im deutschen Spielwarenmarkt. Die deutsche Niederlassung sorgt für die Anpassung der globalen Produkte an den lokalen Markt und unterstützt Marketing- und Vertriebsaktivitäten in der Region. Durch strategische Partnerschaften und ein engagiertes Team vor Ort hat Hasbro seine Marktposition in Deutschland stetig ausgebaut und ist eine wichtige Anlaufstelle für Einzelhändler und Verbraucher gleichermaßen.