Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung.

Aktuelle Meldungen

ZOCH: Brettspiel im pädagogischen Einsatz

Zoch-Verlag - April 2010

 

Auf großes Interesse stießen die Spiele der Zoch GmbH, die die Münchner Spieleschmiede auf der Bildungsmesse didacta in Köln vorgestellt hat. Besonders die für den Kindergarten und die Grundschule geeigneten Spielideen „Wer wohnt wo“, „Alles Tomate“ oder „Bamboleo“ überzeugten Pädagogen und Erzieher gleichermaßen. Zoch hat für diese Messe erstmalig Lehr- und Lernmaterialien in einer detaillierten Broschüre für den pädagogischen Bereich erstellt. Damit will der Verlag die Einsatzmöglichkeiten in den Bereichen Sprachförderung, Gedächtnisschulung oder Bildung von Teamgeist deutlich machen. Für Fragen stand die Pädagogin Sylvia Näger, die seit vielen Jahren Fortbildungen in Kindergärten hält, zur Verfügung. Broschüre und Informationen zu den Spielen sind direkt beim Verlag zu beziehen: www.zoch-verlag.com "Wer wohnt wo" von Klaus Zoch ist ein hochwertiges dreidimensionales Gedächtnisspiel aus Holz für Kinder ab vier Jahren. Sie versuchen die Tiere auf dem Bauernhof als Paare ins Haus zu bringen. Das Spiel eignet sich in besonderer Weise zur Sprachbildung und -förderung, da das Bewegen der Figuren und das gleichzeitige Sprechen sinnzusammenhängend geschehen. Und als haptisches Erlebnis ist es eine Freude.

 

"Alles Tomate!" – von der Kuh bis zur Kartoffel: Das reaktionsschnelle Merkspiel von Reiner Knizia für Kids ab sechs Jahren ist mit dem "Deutschen Lernspielpreis 2008" ausgezeichnet. Es geht ums schnelle Erkennen und ums Merken – eine Sprachspielerei mit viel Spaß: Kirschen, Kartoffeln, Gänse, Werkzeuge, Gebäude und vieles mehr sind zu benennen. Sämtliche Dinge müssen der richtigen Themenkarte zugeordnet werden. Diese kurzweilige Sprachspielerei eignet sich besonders, um Worte und Sprachrhythmus zu lernen – besonders mit Kindern, deren Muttersprache nicht Deutsch ist.

„Bamboleo“ von Jacques Zeimet ist ein kreatives Spiel für den Kindergarten, für die Grundschule und sogar für den Seniorenbereich. Durch die bewegliche Spielfläche wird beim Spielen Physik und Mut zum Wagnis geübt. Das haptisch schön gestaltete Spiel regt zum Beobachten, Messen, Vergleichen und Experimentieren an. Holzklötzchen in verschiedensten Formen und Größen werden auf die Platte gesetzte oder von der Platte genommen. Dabei verändert sich ständig die Scheibe auf der die Bauteile liegen, denn sie ruht auf einer Kugel. Kinder bekommen Antwort auf die Frage: Was passiert, wenn ich dieses Teil dazu lege bzw. weg nehme?