Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung.

Aktuelle Meldungen

Revell baut Hobbybereich weiter aus

Revell - Februar 2010
 
 
 

In Europa ist Revell seit Jahrzehnten das Synonym für Plastikmodellbau. Dass unter dem Dach einer erfolgreichen Traditionsmarke durchaus genug Platz für innovative Ideen sein kann, beweist der Spielwarenhersteller einmal mehr mit seinem diesjährigen Neuheitenprogramm. Spektakuläres Highlight ist das Thema Leonardo Da Vinci. Ausgewählte technische Konstruktionen des genialen Künstlers und Erfinders werden als aufwendige Funktionsmodelle aus Holz präsentiert. Thorsten Koss, Mitglied der Geschäftsleitung, ist überzeugt vom neuen Produktkonzept: „Leonardo Da Vinci ist ein absolut facettenreiches und faszinierendes Thema. Mit der neuen Produktlinie können wir unsere Präsenz im Kerngeschäft auf ein noch breiteres Fundament stellen und ganz neue Zielgruppen für den Modellbau erreichen“. Das Engagement für den traditionellen Plastikmodellbau ist dabei unverändert hoch. Auch in diesem Jahr wird Revell wieder rund 80 Neuheiten mit einigen spektakulären Highlights präsentieren.

 

Erst im letzten Jahr hat man mit Revell Control den Modellbau zum Fliegen gebracht. Die ferngesteuerten Helicopter und Flugzeuge in perfekter Revell-Optik konnten sich auf Anhieb im Markt etablieren und haben die Umsatzerwartungen übertroffen. 2010 wird die erfolgreiche Marke mit neuen Segmenten und Technologien gezielt erweitert. Die stetig wachsende Fangemeinde ferngesteuerter Autos kann sich auf ein komplett neues Car Konzept mit je zwei Streetcars, Buggys, Truggys und Monster freuen. Auch die neue Linie bietet ein komplettes Sortiment, das sowohl Einsteiger wie erfahrene Hobbypiloten anspricht. Erstmals lässt man in Bünde ferngesteuerte Schiffe vom Stapel laufen. Erheblich erweitert wird das Helikopter-Sortiment. Das Angebot reicht von kinderleicht zu fliegenden Infrarot-Einsteigermodellen bis zu mit innovativer „Single Rotor Technik“ ausgestatteten GHz-Helis für semiprofessionelle Flugkünstler. Mit der Professionalisierung des RC-Serviceangebots soll der Handel bei Reklamationen deutlich entlastet und dem Endverbraucher bei Problemen schnell geholfen werden.

Mit eigenständigen Präsenz- und Kommunikationskonzepten wird dem Handel darüber hinaus die notwendige Unterstützung im Abverkauf geboten.

 

Die ebenfalls noch ziemlich jungen Toy-Linien Wendy, Me&Sue und Mystrix werden durch weitere Neuheiten ergänzt. Mit der Wendy Pferdeklinik bietet die Marke einen attraktiven Weihnachtsartikel für alle Pferdefans. Die Schmucklinie Me&Sue wird neue Themen und attraktive Preislagen bieten. Besonders freuen dürfen sich die Mädchen einmal mehr auf den Schmuck-Adventskalender.

Mit diesem breiten Portfolio aus starkem traditionellen Markenkern und innovativen neuen Produktlinien sieht Thorsten Koss das Unternehmen bestens aufgestellt für die Herausforderungen der nächsten Jahre.