Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung.

Aktuelle Meldungen

Busch Modellbau und Automodelle Neuheiten September 2020

Busch - September 2020

Was soll man in diesem Jahr schon groß anstellen??? Urlaub in fernen Ländern ist nicht möglich, Bummeln macht nicht wirklich Spaß, Museum, Theater, Kino und Co. zu besuchen, macht auch keine Freude. In vielen Haushalten ist daher Renovieren angesagt. Farbe, Teppichboden, Gardinen, Tapeten und Möbel liegen voll im Trend – logisch, da man nun sehr viel Zeit zu Hause verbringt, bemerkt man sehr schnell, dass der Wand ein neuer Anstrich gut tun würde. Doch dann passt plötzlich die Gardine nicht mehr zur Wand, die Bilder zerfleischen sich farblich förmlich mit der Tapete und das Sofa lässt erkennen, dass es schon länger in Gebrauch war und vor der neuen Wand richtig gruselig aussieht – harmoniert jetzt überhaupt noch der Schrank zum neu auserkorenen Farbkonzept??? Passt nun überhaupt noch das Esszimmer zum neuen Wohnzimmerstyle??? Kurzum, es wird gepinselt, tapeziert, gehämmert, gesägt und geschraubt, und bevor der Holden noch einfällt, weitere Räume umzukrempeln, sollte man(n) schnell das Weite suchen. Zum Glück gibt es da ja den Hobbykeller, der kommt sonst bei dem ganzen Getue womöglich noch zu kurz. Hach, schnell erkennt man, dass dieser Platz doch der schönste im Haus ist. Damit es auch so bleibt, hat Busch wieder viel Interessantes und Neues – schließlich muss man ja auch mal entspannen...




Modellbau
Aufwändige und detailgetreue Artikel, die nicht nur auf gepflegten Modellbahnanlagen zu finden sind. Viele interessante Neuheiten finden auch als Einzelstücke in Vitrinen einen besonderen Platz oder begeistern eingefleischte Auto-Sammler, die mit verschiedenen Artikeln den Hintergrund ihrer Modellautosammlung thematisch anpassen und damit die Wirkung verschiedener Modelle erhöhen. Lassen Sie sich inspirieren…




Kleine Werkstatt
Dieses kleine Echtholz-Gebäude ist extrem vielseitig, ob als Werkstatt, Verkaufshäuschen am Strandoder kleines ländliches Kramerlädchen, sogar als Gartenhäuschen macht es eine gute Figur. Kurzum, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Dank der neutralen Erscheinung passt sich das schmucke Gebäude jeder Szenerie perfekt an und ist ein liebenswertes Detail auf der gepflegten Anlage.

Richtfest
Elke und Dieter ́s Rohbau steht - endlich! Der Zimmermann ist extra zum Richtfest gekommen und spricht in seiner typischen Kluft ein paar Worte an die Bauherren – ein schöner Brauch!!! Die Biergarnitur und die Sitzbänke sind aufgebaut, Bierfässer und –Kisten nebst Grill und Richtbaum sind auch schon aufgebaut. Das Fest kann beginnen, und die ersten Gäste können sich einen der gut gefüllten Bierseidel greifen. Na dann, ein Hoch auf die Bauherren und viel Glück im neuen Heim...




TT-Spur 1:120




Stein auf Stein oder eher Platte an Platte??? Die große Industriehalle in Fertigbauweise aus Betonplatten war im Original bestimmt genauso schnell errichtet, wie sie im Bausatz zusammengebaut werden kann. Pfiffig ist auch der vorgesehene Gleisanschluss unter den beiden Toren an der Seitenwand.




Die Feldbahn 1:87
Absolut exklusiv und nur in ausgewählten Fachgeschäften erhältlich – die Feldbahn von Busch. Die detailreichen Produkte zu dieser Schmalspurbahn sind perfekt aufeinander abgestimmt, so dass eine eigene Szenerie daraus erstellt werden kann. Für die weitere Ausgestaltung der Landschaften drum herum steht das ausführliche Busch-Modellbausortiment mit großer Auswahl zur Verfügung.




Diesellok Deutz OMZ 122 F mit funktionierendem Scheinwerfer
Die Tage werden kürzer, es wird später hell und früher dunkel! Das sollte aber für die wunder-schöne hellblaue Diesellok mit dem leuchtend roten Unterbau kein Problem darstellen, denn dann wird ganz einfach das Licht angemacht und schon ist die Sicht wieder 1 A!

Zwei Loren für Geräte und Sprengstoff
Diese beiden Loren stehen wohlweislich nicht auf der dunklen Strecke auf den Schienen, denn das könnte ins Auge gehen. Die rote Lore ist gut verschlossen und bis obenhin voll mit Sprengstoff für Sprengarbeiten im Bergwerk, die gelbe Lore hat dagegen teures Werkzeug geladen, das ebenfalls dringend gebraucht wird. Die Lok ist schon unterwegs, um es an den entsprechenden Ort zu transportieren...




TT Wagen 1:120
Ausgesuchte Wagen für Eisenbahnen in Spur TT mit Normkupplungsschacht und TT-Kupplungen in höchster Detaillierung.




Zweiseiten-Kippwagen Fakks [6781] Wiebe
Limitierter gelb/brauner Kippwagen Fakks mit »Flickenbeschriftung« mit Betriebsnummer 35 80 678 1018 – 6.

Zweiseiten-Kippwagen Fakks [6781]
Blau/weißer Kippwagen Fakks Freelance-Modell mit PE-Cargo GmbH-Beschriftung.




Automodelle 1:87
Eine interessante Collection wunderschöner Auto-Varianten in originellem und vorbildgerechtem Design.




Mercedes-Benz G-Klasse 1990, Follow me
Gelbes Follow me Fahrzeug des Flughafen Paderborn/Lippstadt. Zu den Aufgaben eines Follow me Fahrzeugs gehören: das Lotsen von Flugzeugen / Vermeidung von Irrfahrten nicht ortskundiger Piloten / Zuweisung von Parkplätzen, das Führen von Fahrzeugen zu und von Baustellen, Kontrolle der Startbahn auf Fremdkörper oder Beschädigungen.

Mercedes-Vito, MTD
Eurogelbes Einsatzfahrzeug des Medizinischen Transportdienstes Berlin. Das ECMObil (Extracorporale Membrane Oxygenation) hält Geräte bereit, die einen künstlichen Kreislauf aufrechterhalten und den Körper mit Sauerstoff versorgen. Das Fahrzeug mit seinen Gerätschaften wird hauptsächlich zu Patienten gerufen, die einen schweren Schock, Kreislaufstillstand oder ein Lungenversagen haben.




DreiKa Automodelle 1:87
Der Leipziger Hersteller DreiKa hat sich der Modellreihe Goliath Express 1100, einem vielseitigen Lieferwagen aus dem ehemaligen Borgward-Konzern, gewidmet. Dabei wird ein hoher Anspruch an die Qualität gestellt. Um diese perfekt umsetzen zu können, arbeitet das Unternehmen im Rahmen von Kooperationen mit modernsten Technologien.




Goliath Express 1100 Luxusbus, Rot-Cremeweiß
Der Goliath Express 1100 Luxusbus wurde als das Topmodell der gesamten Express-Baureihe angeboten. Er basierte in seiner Grundstruktur auf dem Kombi, unterschied sich aber in vielen Aus-stattungsdetails von diesem. Das auffälligste Merkmal war wohl die großzügige Rundumverglasung, die nicht ganz unbeabsichtigt an den VW Samba erinnert. Ergänzend zur großen, gewölbten Frontscheibe hatte der Luxusbus links und rechts insgesamt zehn z. T. ausstell- und verschiebbare Seitenfenster und zur ohnehin schon breiten Heckscheibe kamen hinten zwei Eckfenster hinzu. Weitere acht Dachfenster erhellten den Innenraum noch mehr und ermöglichten während der Fahrt einen schönen Blick nach oben. Gegen Aufpreis wurde ab Werk auch ein großflächiges Faltschiebedach angeboten, mit dem man sich noch mehr Licht und Luft in das Wageninnere holen konnte. Auch nutzten Kunden oft die Option einer Zweifarblackierung, was die ohnehin schon elegante Karosserieform nochmals deutlich aufwertete. Das großzügige Raumangebot entsprach dem des Kombis, ließ sich aber zu Gunsten einer höheren Passagierzahl schnell verändern. Je nach Sitzbankbestückung konnten zwischen sieben und zehn Personen gleichzeitig mit dem Luxusbus befördert werden. Als Option stand hierfür ab Werk eine leicht zu montierende dritte Sitzbank zur Verfügung, die dann allerdings den verfügbaren Kofferraum deutlich reduzierte. Bei der Entwicklung des Fahrzeuges hat man besonderes Augenmerk darauf gelegt, für die Innenausstattung einen zeitgemäßen Luxus umzusetzen. So verfügten alle Sitze über weiche, mit farbigem Kunstleder überzogene Vollpolster. Und selbst kleine Annehmlichkeiten für eine bequeme Reise, wie z. B. Kleiderhaken, Ascher, Gepäcknetze, eine Innenraumbeleuchtung und Halteschlaufen gehörten hier zur Serienausstattung.

Goliath Express 1100 Luxusbus Edition Goliath Werk
Bei der Entwicklung des 1:87-Modells wurde sehr viel Wert auf eine detailgetreue und maßstabsge-rechte Wiedergabe der Besonderheiten des Vorbildfahrzeugs gelegt. Die Karosserie mit all ihren Details ist fein und sauber gearbeitet. Sie zeigt eine von Hand umgesetzte und in zeitgenössischen Farben gehaltene Zweifarblackierung. Als Besonderheit ist zu erwähnen, dass die Modelle handlackiert sind. Ein industrielles Lackieren ist bei den Auflagengrößenordnungen nicht darstellbar. Deshalb wurde eine komplizierte Schablonenkonstruktion gefertigt, um den Lackierbereich sauber abzugrenzen. Die Farbe selbst wird von einem kundigen Lackierer von Hand aufgetragen. Hier arbeitet also noch ein richtiger Mensch, weshalb jedes Modell in der Oberflächengestaltung ein wenig anders ausfällt. Die feinen ringsum verlaufenden Zierleisten runden das Gesamtbild ab. Auch auf der Fahrzeugunterseite wurden die bauarttypischen Details bis hin zum vollwertigen Ersatzrad nachgebildet. Das Modell rollt leise auf profilierten Vollgummireifen, auf deren Flanken sich sogar die Reifenbauart mit der originalen Größenangabe wiederfindet. Die Inneneinrichtung greift mit insgesamt vier Sitzbankreihen detailgetreu die Ausstattung des Vorbildfahrzeugs auf. Und selbst das typisch braune Bakelit-Armaturenbrett mit gläsernen Armatureneinsätzen findet sich am Fahrerplatz wieder, welches beim Original den Goliath-PKW-Modellen entliehen war.




ESPEWE Automodelle 1:87
Im Jahr 2020 wird der Fuhrpark der LPG Roter Oktober gleich mehrfach verstärkt. Neben neuen Varianten auf Basis des W50-Allradfahrgestells können nun auch die ersten S4000 auf dem Feld technische Hilfestellung als Werkstattwagen der beliebten LPG leisten. Daneben werden wie in den Vorjahren auch wieder Modellversionen von bekannten Modellfahrzeugen angeboten und führen bereitsetablierte Modellserien weiter. Auch die Ende 2018 erstmals ausgelieferten Modelle des S4000 TLF und Robur Busses werden in neuen Farb- und Bedruckungsvarianten präsentiert.




IFA W50LA TLF16 (Tanklöschfahrzeug), Messe
Die Serienfertigung des TLF 16 begann 1969 im VEB Feuerlöschgerätewerk Luckenwalde auf dem Allradfahrgestell des W50. Das Fahrzeug wurde wie das Löschfahrzeug (LF16) mit Fahrerhaus und Aufbau als selbstständige Einheiten konzipiert und war mit dem Allradantrieb auch abseits befestigter Straßen einsetzbar. Die Doppelkabine in Ganzstahlbauweise war für eine Besatzung von 6 Mann vorgesehen. Das Modell entspricht einem Ausstellungsfahrzeug der Leipziger Messe, bei dem das IFA-mobile DDR-Logo auf dem Fahrerhaus angebracht war.

IFA W50L 3SK, Roter Oktober mit erhöhter Bordwand
Der W50 wurde in über 70 Grundvarianten mit verschiedenen Aufbauten konzipiert. Neben dem Pritschenfahrzeug war die Kipper-Variante die am weitesten verbreitete und in den höchsten Stückzahlen produzierte Version aus Ludwigsfelde. Das verlängerte Speditionsfahrerhaus wurde im Regelfall in Eigenregie der VEBs oder Kombinate mit dem Dreiseitenkipperfahrgestell kombiniert. Um das Ladevolumen der Pritsche zu erhöhen, wurden in Eigenregie aus Brettern Erhöhungen für die Bordwände angebracht. Das nachgebildete Fahrzeug verstärkt die Flotte der LPG Roter Oktober in den typischen Farben.




MEHLHOSE Automodelle 1:87
Originalgetreue Fahrzeuge, Anhänger und Traktoren beliebter Modelltypen im Maßstab 1:87 und 1:160 des deutschen Herstellers Harold Mehlhose aus Bernsdorf.




Multicar M22 mit Drehleiter, Rot
Robust und unverwüstlich! Der beliebte Kleintransporter Multicar M22 wurde von 1964-1974 im Fahrzeugwerk Waltershausen in der DDR hergestellt und in vielen Firmen und Betriebszweigen eingesetzt. Auch in ländlichen Gegenden war das Fahrzeug mit dem Zwei-Zylinder luftgekühlten Dieselmotor mit 15 PS Motor-Leistung häufig im Einsatz. Die mögliche Nutzlast betrug 2 Tonnen. Sollte der Platz nicht ausreichen, konnte auch ein passender Anhänger angekoppelt werden. In den 10 Produktionsjahren verließen über 42.500 Multicar M22 mit verschiedenen Aufbauvarianten das Werk. Am häufigsten wurde der Typ M22 mit Kipper, Muldenkipper und Pritsche ausgestattet, aber auch Varianten mit Drehleitern zählten zu den typischen Vertretern des M22. Darüber hinaus wurde das Multicar auch für Wintereinsätze mit Schneeschieber und Streuaufsatz bzw. Streuanhänger ausgestattet. Auch heute noch sind sehr viele Multicar M22 im Einsatz, jedoch häufiger im privaten Bereich. Dabei zeigt sich, wie robust und zuverlässig dieses Fahrzeug ist.

Dumper Picco 1 Dreikantfeile, Grau
Der Dumper Picco1 auch Dreikantfeile genannt, wurde ab 1957-1964 in Brandis (Sachsen) gebaut. Der 950 kg schwere Dumper ist mit einem 1-Zylinder luftgekühlten Dieselmotor ausgestattet und leistet 8,5 PS. Die filigran wirkende Dreikantfeile fand ihren Einsatz auf dem Bau, in der Landwirtschaft, in Ziegeleien und in Industrie-Betrieben. Aufgrund ihrer großen Robustheit sind auch heute noch viele Fahrzeuge in Betrieb.




Weitere Informationen und alle Neuheiten finden Sie hier zum Download