Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung.

Aktuelle Meldungen

AMIGO-News Juli 2019

AMIGO - Juli 2019

In diesem Monat dreht sich alles um LAMA. Unser Kartenspiel hat es sogar bis zur Nominierung zum „Spiel des Jahres 2019“ geschafft und auch dank der Auszeichnung mit dem Generationenspiel-Siegel einen weiteren Grund zu feiern. Zudem gibt es wieder einiges über Events zu berichten, ob in Form eines kleinen Rückblicks zur Berlin Con oder eines Ausblicks auf die AMIGO Spielezeit.




Mit LAMA auf der Spiel-des-Jahres-Preisverleihung
Am 22. Juli wurde der Vorhang zum „Spiel des Jahres 2019“ gelüftet. Auch wenn LAMA seine junge Erfolgsgeschichte letztendlich „nur“ mit der Nominierung zur höchsten Auszeichnung krönen konnte, war die Präsentation auf der Veranstaltung sowie die Ehrung als nominiertes Spiel ein großer Moment für alle Beteiligten. Ob auf der Bühne mit buntem Lama-Kostüm oder am Firmensitz beim Public-Viewing über den Live-Stream: Die Nominierung allein war für AMIGO ein Grund zum Feiern. Noch vor der Verleihung wurden die nominierten Spiele im voll besetzten nhow Conference Center Berlin einzeln vorgestellt. Jury-Mitglied Wieland Herold kündigte das Spiel im Vorstellungsvideo mit lobenden Worten an: „LAMA ist wirklich ein Spiel für alle und dadurch ein lachender Türöffner für das Spielen an sich.“ Anschließend kam Autor Reiner Knizia auf der Bühne zu Wort und erläuterte seinen „Magic Moment“ beim Entwickeln dieses Kartenspiels: „In der Regel ist es so, dass man eine zündende Idee hat und dazu viele neue Komponenten hinzufügt, um auf diese Weise ein großes Spiel zu entwickeln. Bei LAMA war es umgekehrt, denn beim Spieletesten haben wir immer mehr weggenommen, um das Spiel auf den Kern zu reduzieren. Es wurde viel gearbeitet und getestet, bis wir die Spieltiefe und Einfachheit hatten, die wir wollten.“ Jury-Vorsitzender Bernhard Löhlein fasste es präzise zusammen mit den Worten „Reduced to the Max“. Das ist letztendlich auch der Grund für die Nominierung, da das Spiel durch seinen zugänglichen Spielmechanismus einen regelrechten Sog entwickelt.

Die Begründung der „Spiel des Jahres“-Jury zur Nominierung von LAMA sowie das Vorstellungsvideo finden Sie unter www.spiel-des-jahres.com/de/lama.




LAMA mit dem Generationenspiel-Siegel ausgezeichnet
Am 15. Juli wurde das genial-einfache Kartenspiel von Reiner Knizia mit dem Generationenspiel-Siegel ausgezeichnet. Dieses junge Qualitätssiegel wird vom „Spielecafé der Generationen – Jung und Alt spielt e. V.“ vergeben. Eine fünfköpfige Expertenjury prüft, ob ein Kandidat sich auch als generationenverbindendes Spiel eignet. Ob griffiges Spielmaterial, gut erkennbare Grafiken, leichter Einstieg oder Chancengleichheit: LAMA hat alle Kriterien erfüllt.
Das Kartenspiel besticht neben den allgemeinen Rahmenbedingungen für ein zugängliches Spiel vor allem durch seinen Regel-Minimalismus. LAMA erklärt sich mit nur wenigen Sätzen, die Spielvorbereitung ist kurz und eine Partie dauert weniger als 15 Minuten. Das Wichtigste ist aber: Das Spiel bringt mehr Emotionen mit sich, als man zunächst erwartet, und kann generationenübergreifend vom Grundschulkind bis zur Uroma mit jedem gespielt werden.
Die Jury besteht aus Petra Fuchs und Gerhard Hany (1. Vorsitzende und Mitglied beim „Spielecafé der Generationen - Jung und Alt spielt e. V.“) sowie Tom Werneck („Spiel des Jahres“-Gründungsmitglied und Leiter des Bayerischen Spiele-Archivs Haar), Thomas Jacob (YouTuber Brettspielhero) und Achim Raschka (Wikipedia spielt).

Informationen zum Qualitätssiegel finden Sie unter www.jungundaltspielt.de/index.php/2019/l-a-m-a-von-amigo-erhaelt-das-generationenspiel-siegel-siegelvergabe/.




Aktionen zu den Jubiläumsspielen im zweiten Halbjahr
Gleich fünf AMIGO-Spiele feiern in diesem Jahr ihr „Jubeljahr“! Den Kartenspielklassiker 6 nimmt! von Wolfgang Kramer gibt es bereits seit einem Vierteljahrhundert. Schon zu Beginn des Jahres wurden in der 6 nimmt!-Jubiläumsedition sieben neue Sonderkartentypen offenbart. Und auch in der zweiten Jahreshälfte sind spannende Aktionen geplant! In der ersten Septemberwoche dürfen sich Fans bald auf ein brandneues 6 nimmt!Brettspiel freuen und im Laufe des Jahres bei einem Fan-Aufruf sogar selbst kreativ werden. Selbstverständlich wird es auch einen Deutschen Meister geben! Noch fünf Jahre vor der Veröffentlichung vom „Spiel mit den Hornochsen“ schaffte es Mitternachtsparty (ebenfalls von Wolfgang Kramer) auf die „Auswahlliste Spiel des Jahres 1989“. Später wurde es in HUGO – Das Schlossgespenst umbenannt. Zum 30-jährigen Jubiläum wird im Herbst eine limitierte Auflage inklusive Gruselplättchen-Erweiterung herauskommen: Das gespenstische Spiel beinhaltet dann zusätzlich noch ein passendes Hörspiel, bei dem sich Kramer selbst auf eine Mitternachtsparty begibt. Das sind aber noch nicht alle Jubilare! Auch Saboteur und Privacy feiern jeweils 15-jähriges Bestehen und das „Spiel des Jahres 1989“ kann sogar auf stolze 30 Jahre zurückschauen. Zu Beginn des Jahres erschien zum Saboteur-Jubiläum das erste Brettspiel in der Reihe, nämlich Saboteur – The Lost Mines. Auch Privacy hat in den vergangenen 15 Jahren eine ganze Spielfamilie mit mehreren Spielen aufbauen können. Zum Ende des Jahres warten hier auch noch einige Aktionen, um auf das Partyspiel Richtung Silvester vermehrt aufmerksam zu machen.




AMIGO auf der Berlin Con 2019
Vom 19. bis zum 21. Juli war auch AMIGO auf der größten Spielemesse im Berliner Raum vor Ort, wo die Berlin Brettspiel Convention 2019 bereits zum fünften Mal die Pforten öffnete. Die Veranstalter rund um den YouTube-Kanal „Hunter & Cron“ luden erstmals in die rund 9.000-Quadratmeter große Location „Station Berlin“ ein. Auf diesem Messegelände konnte AMIGO neben 70 Spieleverlagen und Händlern sein breites Angebot präsentieren. Die Besucher ließen sich auf dem knapp 60 Quadratmeter großen AMIGO-Stand von Promotern die neusten Spiele erklären und probierten sie gleich aus. Mit Dr. Hans Joachim Höh stand sogar ein Spieleautor zum Erklären und Signieren seines Deduktionsspiels Götterdämmerung bereit. Die getesteten Spiele konnten am Shop erworben werden und so waren am Ende der Messe Spiele wie LAMA und Saboteur – The Lost Mines restlos ausverkauft. Besonderes Highlight am AMIGO-Stand stellten auch die Turniere des Kartenspiels LAMA dar. Mit knapp 45 Teilnehmern waren diese gut besucht und konnten so den ersten Praxistest bestehen. Auf dem AMIGO Spielefest im September warten dann weitere Turniere auf Kartenspiel- und LAMA-Freunde.




Die zweite Saison der AMIGO Spielezeit startet Seit dem 1. Juli läuft die zweite Saison der AMIGO Spielezeit. Die AMIGO Spielezeit ist eine kostenlose Veranstaltung für alle, die sich regelmäßig zu einer gemütlichen Spielerunde mit anderen Spielefans treffen wollen. In jedem Zyklus steht dabei ein anderes Spiel im Mittelpunkt, um möglichst viel Abwechslung an den Spieltisch zu bringen. Den Beginn dieses Halbjahres macht – wie könnte es anders sein – das Kartenspiel, das derzeit in aller Munde ist: LAMA von Reiner Knizia. Noch bis zum 28. Juli können Spielefans das zum „Spiel des Jahres“ nominierte Kartenspiel testen, bis es dem nächsten Spiel im Zyklus weichen muss. Vom 12. August bis zum 08. September ist nämlich die Zeit für das kommunikative Bluff-Kartenspiel Saboteur gekommen. Zwischen dem 16. September und dem 13. Oktober wird dann die druckfrische Neuheit #MyLife auf die Probe gestellt. Zum Ende des Jahres, vom 11. November bis zum 15. Dezember, kann Lobo 77 noch einmal zeigen, dass ein Spiel mit einem stolzen Alter von über 25 Jahren auch dank einer grafischen Grundüberholung ein moderner Klassiker ist.

Mehr Informationen zur Spielezeit und den teilnehmenden Geschäften finden Sie unter www.amigo-spiele.de/organizedplay-spielezeit.