Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung.

Aktuelle Meldungen

Schmidt Spiele mit zwei neuen Auszeichnungen

Schmidt Spiele - Juli 2020

Gleich zweimal darf sich der Berliner Traditionsverlag über eine Auszeichnung aus Österreich freuen: Mit dem Würfel- und Setzspiel „Man muss auch gönnen können“ konnte sich Schmidt Spiele die Prämierung „Spiele Hit Trends 2020“ sichern – „HILO“ überzeugte in der Kategorie „Spiele Hit Karten 2020“. Die Auszeichnungen werden jährlich von der Spielekommission der Wiener Spiele Akademie vergeben und haben in diesem Jahr Premiere.

Zum ersten Mal wählte die Jury des Österreichischen Spielepreises Spiele für die Unterkategorien der begehrten „Spiele Hit“-Auszeichnung aus. Im Bereich Karten wurde „HILO“, die Herbstneuheit 2019 von Schmidt Spiele, gewürdigt. Zwei bis sechs Spieler ab acht Jahren versuchen hier durch geschicktes Ziehen hohe Karten gegen niedrige einzutauschen und ganze Reihen zu entfernen. Wer am Ende die wenigsten Punkte hat, gewinnt das bunte Kartenspiel. Die meisten Punkte versuchen Spieler hingegen bei „Man muss auch gönnen können“ zu erzielen, das die Jury als Trend überzeugte. Runde für Runde versuchen bis zu vier Spieler ab acht Jahren spezielle Würfel-Kombinationen zu erzielen, um sich Punkte für den Sieg zu sichern. Passive Spieler dürfen dabei die Würfel-Ergebnisse mitnutzen und dann heißt es als aktiver Spieler: „Man muss auch gönnen können“. Das Spiel kann auch in einer Einzelvariante gespielt werden.