Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung.

Aktuelle Meldungen

DVSI Coffee Break: Antworten der Fair Toys Organisation

Deutscher Verband der Spielwaren-Industrie - April 2020

Die Märkte der Zukunft sind grün, sie sind nachhaltig und sie sind fair. Um zu dieser Einsicht zu ge­langen, muss man kein Prophet sein. Ein Blick in die Regale der Supermärkte und Discounter reicht, um zu erkennen, wohin die Reise geht. Der Wandel des Konsumverhaltens wird auch vor der Spielwarenbranche nicht haltmachen.

Der DVSI lädt deshalb alle Mitglieder, Sympathisanten, Neugierige und Wissensdurstige zur nächsten DVSI Virtual Coffee Break am 21. April 2021, 9.30 bis 10.15 Uhr ein, bei dem die Fair Toys Organisation (FTO) über ihre Ziele, die Arbeitsweise, die Voraussetzungen der Mitarbeit informiert und aufzeigt, warum soziale und ökologische Standards in der Spielwarenbranche wichtig(er) sind oder werden. Der DVSI zählte zu den treibenden Kräften bei der Gründung der FTO. Die DVSI-Maxime lautete damals wie heute: lieber mittendrin als außen vor, denn wer nicht mitspielt, kann auch nicht gewinnen.

Das sieht man bei Deutschlands führender Puppenmarke ähnlich. „Mit Fair Toys wollen wir eine Verifizierungsinstanz schaffen“, sagt Thomas Eichhorn, CEO Zapf Creation AG, „die Unternehmen auf ihrem Weg der menschenrechtlichen Sorgfaltspflichten entlang der Lieferketten informiert, berät und begleitet. Besonders wichtig ist uns dabei, dass neben der Spielwarenbranche mit ihren Herstellern, Händlern und Verbänden von Beginn an zivilgesellschaftliche Organisationen und Körperschaften des öffentlichen Rechts gleichberechtigt vertreten sind.“ Diesen interdisziplinären Ansatz betont auch Maik Pflaum von der Christlichen Initiative Romero in Nürnberg. „Die FTO bringt die wichtigen Stakeholder gleichberechtigt zusammen. Dies schafft einen Win-win-Effekt: Ein Plus für die Arbeitsrechte und ein Plus an Glaubwürdigkeit für die Mitgliedsunternehmen.“

Der Grundstein für die Multi-Stakeholder-Initiative ist seit Mitte letzten Jahres gelegt; in den folgenden Monaten geht es in die Umsetzung der Maßnahmen. DVSI Geschäftsführer Brobeil wünscht sich, dass sich möglichst viele Spielwarenhersteller in diesem Prozess aktiv einbringen. „Es gibt noch einiges zu tun“, sagt Ulrich Brobeil, „und wir brauchen mehr Hilfe aus der Branche mit aktiver Teilnahme zu mehr Fair Toys-Transparenz.“ Also: einlinken, mitmachen, mitdenken und immer einen fair gehandelten Cup of Coffee in der Nähe!

Diese DVSI Virtual Coffee Break findet am Mittwoch, den 21. April 2021 von 9:30 Uhr bis 10:15 Uhr als Online-Vortrag mit Interaktionsmöglichkeit (Digital per ZOOM) statt.

Moderation: Ulrich Brobeil, DVSI Geschäftsführer
Referenten: Thomas Eichhorn (Zapf Creation AG) und Maik Pflaum (Christliche Initiative Romero)

Die Teilnahme ist kostenlos!

Bei Interesse senden Sie bitte eine Email mit Ihrem Kontakt an info@dvsi.de, Betreff „DVSI Coffee Break / FTO". Sie erhalten ca. 24 Stunden vorher die Einwahldaten/den Link für ZOOM und technische Informationen. Melden Sie sich schnell an und seien Sie aktiv dabei!