Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung.

Aktuelle Meldungen

SCALEXTRIC präsentiert Slotcar-Renner Aston Martin DBR9 und Co

Dickie-Tamiya - September 2010

 
Noble Briten mit Renn- oder Straßenanzug

 

Aston Martin – bei diesen zwei Worten schlagen die Herzen von Motorsport-Fans höher. Denn schon direkt nach der Firmengründung im Jahr 1914 nahm die britische Sportwagenschmiede am Rennzirkus teil. Grund genug für den ebenfalls aus England stammenden Autorennbahn- Hersteller SCALEXTRIC, immer wieder Modelle von Aston Martin zu präsentieren. Einige davon natürlich im Rennanzug: so wie das DBR9 GT-Modell des Teams Gigawave Motorsport.

Mit einem Maßstab von 1:32 passt es auf jede gängige Slotcarbahn von SCALEXTRIC. Aber auch mit den Strecken anderer Hersteller ist der Racer mit der Startnummer 60 kompatibel. Darüber hinaus ist das Modell ein echter Blickfang: Die britischen Designer beklebten es von Front bis Heck identisch zur originalen Rennversion, wobei der Union Jack auf der Haube natürlich nicht fehlen durfte. Auch der schön modellierte Innenraum offenbart Detailliebe.

SCALEXTRIC vertraut bei seinem 150 Millimeter langen Modell auf modernste Features, wie einen Magneten, der an zwei verschiedenen Positionen arretiert werden kann. Zudem verfügt der Hecktriebler über die innovative Digital Plug Ready-Technik. Dieses Stecksystem ermöglicht es, das Modell in weniger als 60 Sekunden für den Betrieb auf digitalen Bahnen umzurüsten. So sind Spurwechsel und Rennen mit bis zu sechs Fahrzeugen kein Problem. Über LED-Beleuchtung verfügt der DBR9 Gigawave Motorsport sowieso. Wer lieber eine Straßenversion bevorzugt, dem ist der identisch ausgestattete Aston Martin DBS zu empfehlen. Durchgehend uni lackiert und frei von Sponsorenlogos macht er nicht nur ein gutes Bild, sondern bietet dank schnellem Elektromotor ebenfalls überzeugende Fahrleistungen.

Ein weiteres Aston Martin-Highlight trifft in Kürze im Lager des SCALEXTRIC Generalimporteurs DICKIE-TAMIYA ein. Das Aston Martin Racing „Gulf Oil“ Twin-Set zeigt zwei besonders auffällige Le Mans-Teamfahrzeuge als perfekte Nachbildung. Mit diesen beiden Fahrzeugen bzw. deren Rennsiegen konnte das Gulf-Racingteam 2008/2009 das Jubiläum seines ersten Le Mans-Siegs feiern, der bereits über 40 Jahre zurückliegt. Sowohl der DBR9 (GT1) mit der Startnummer 009 als auch der LMP1-Racer mit der legendären Startnummer 007 haben funktionierende Front- und Rücklichter und erlauben so heiße Rennen im Dunkeln.

Im Original-DBR9 saßen David Brabham, Darren Turner und Antonio Garcia am Steuer und den LMP1-Renner pilotierten Stefan Mücke, Jan Charouz und Thomas Enge. Geliefert wird das limitierte Set mit den DPR-fähigen Modellen in einer edlen Sammlerbox samt Zertifikat.

 

Mit unserem Twitter-Account – www.twitter.com/DICKIETAMIYA – sind Sie über das neueste Geschehen aus der Modellbauwelt stets topaktuell unterrichtet.

Bezug unserer Produkte über den Fachhandel. Händlerverzeichnis und weitere Informationen unter: www.carson-modelsport.de