Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung.

Aktuelle Meldungen

BVS bittet um kontrollierte Öffnung der Spielzeug-Geschäfte im Ostergeschäft

Bundesverband des Spielwaren-Einzelhandels e.V. - März 2020

Verhinderung überfüllter Drogeriemärkte

Im Rahmen der Vorsorgemaßnahmen zur Bekämpfung der Coronaepidemie werden derzeit auch großflächige Schließungen des Einzelhandels erlassen.

Diese Schließungen würden direkt in die Zeit des Ostergeschäftes fallen, mit dem der Spielwaren-Einzelhandel ca. 150 Mio. Euro umsetzt. Ostern ist einer der wichtigsten Geschenkanlässe des Jahres. Ein wesentlicher Einkaufsort für eher kleinpreisige Spielzeugartikel ist der klassische stationäre Spielwaren-Einzelhandel.

Wenn der Spielwaren-Einzelhandel geschlossen würde, käme es in Drogeriemärkten zu verstärkten Ansammlungen von Menschen, die dort zusätzlich ihre Spielwarengeschenke zu Ostern kaufen. Wir empfehlen daher dringend eine weitere Öffnung des Spielwaren-Einzelhandels. Überfüllte Spielwarenabteilungen in den Drogeriemärkten müssen auf jeden Fall vermieden werden, um weitere Neuinfektionen zu vermeiden. Eine zusätzliche Öffnung des Spielwaren-Einzelhandels würde die Ansteckungsgefahr vor und in Drogeriemärkten verringern, indem Menschenansammlungen vermieden werden.