Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung.

Aktuelle Meldungen

Busch Neuheiten Info

Busch - Juni 2020

Vorsicht, Einflugschneise!!! Amsel, Drossel, Fink und Star und die ganze Vogelschar – ja es schwirrt wieder allerhand durch die Lüfte. An den jetzt noch stellenweise gefüllten Futterhäuschen herrscht Hochbetrieb. Die Eltern mit samt ihrer Brut in Form kleiner flauschiger Wattekugeln lassen sich abwechselnd in den Häuschen nieder und futtern, was das Zeug hält. Es ist endlich Frühling und das Wetter hat sich eingependelt. In den wärmeren Regionen Deutschlands ziehen sogar paarweise Papageien, die vor vielen Jahren aus Volieren entkommen sind und sich nun angesiedelt haben, ihre Runden. Irgendwie scheint es, als ob sich durch den Stillstand der aktuellen Lage die Natur erholen konnte. Alles erscheint satter, grüner und reiner. Parallel entstanden während dieser Zeit in manchen Kellern und Bastelstuben wunderschöne Dioramen und Schauanlagen, Kreativität wurde wieder groß geschrieben. Viele haben erkannt, dass man sich auch mit kleinen und schönen Dingen zu Hause herrlich beschäftigen und die Langeweile vertreiben kann und vermissen nicht einmal das sonst so hektische und wirre Treiben – ganz im Gegenteil. Viel wurde schon verwurschtelt und einiges ist leer und aufgebraucht aber keine Sorge, hier kommt wieder ordentlich Nachschub. Busch hat für Sie gerne weitergearbeitet…




Modellbau
Aufwändige und detailgetreue Artikel, die nicht nur auf gepflegten Modellbahnanlagen zu finden sind. Viele interessante Neuheiten finden auch als Einzelstücke in Vitrinen einen besonderen Platz oder begeistern eingefleischte Auto-Sammler, die mit verschiedenen Artikeln den Hintergrund ihrer Modellautosammlung thematisch anpassen und damit die Wirkung verschiedener Modelle erhöhen. Lassen Sie sich inspirieren…




Grünschnitt Sammelstelle
Nachdem Gunter alles erledigt hat, will er noch schnell den Grünschnitt entsorgen und fährt raus zur Sammelstelle. Aber so ein Ärger, das Tor ist zu! Er späht über den Holzzaun hinweg, ob er noch einen der Mitarbeiter erwischt, doch Fehlanzeige! Das Wärterhäuschen ist zu und auch an den Sammelboxen steht niemand mehr, das Werkzeug liegt noch herum und die Schubkarre steht auch im Freien. Hat sich der Knilch wohl hinter dem Sandhaufen versteckt???

Holzgerüst
Endlich, das alte Haus wird renoviert. Es war furchtbar unansehnlich, der Putz bröckelte ab und in den Holzbalken des Fachwerks hatten sich schon Holzwürmer ein neues Zuhause gesucht. Der beauftragte alt eingesessene Restaurations-Betrieb hat bereits das stabile Leiter-Holzgerüst aufgebaut – die Arbeiten können beginnen!




TT Wagen 1:120
Ausgesuchte Wagen für Eisenbahnen in Spur TT mit Normkupplungsschacht und TT-Kupplungen in höchster Detaillierung




Flachwagen Samm 4818
Bis obenhin mit Sand beladen fährt der Flachwagen mit der Betriebsnummer 31 50 4818 348 – 9 zur nächsten Entladestation.

Kohlewagen Fal
Der auf Niesky Drehgestellen gebaute offene Kohlewagen transportiert eine große Menge Kohlen – Vorrat muss sein! Betriebsnummer 35 50 655 3131 - 9.




Automodelle 1:87
Eine interessante Collection wunderschöner Auto-Varianten in originellem und vorbildgerechtem Design.




Pontiac TransAm, Highway Patrol
Nicht schlecht, mit solch einem sportlichen Flitzer kontrolliert man doch gerne den sonnigen Highway von Kalifornien und Rasern ist man damit schnell auf den Fersen.

IFA G5´56 mit Holzpritsche
Das Modell IFA G5 Mannschafts-LKW lief bei der NVA in der DDR in hohen Stückzahlen. Die ersten Ausführungen der Pritsche dieses Fahrzeugs wurden aus Holz gefertigt, bevor sie bei späteren Fahrzeugen bereits ab Werk durch eine Stahlpritsche ersetzt wurden.




DreiKa Automodelle 1:87
Der Leipziger Hersteller DreiKa hat sich der Modellreihe Goliath Express 1100, einem vielseitigen Lieferwagen aus dem ehemaligen Borgward-Konzern, gewidmet. Dabei wird ein hoher Anspruch an die Qualität gesetzt. Um diese perfekt umzusetzen zu können, arbeitet das Unternehmen im Rahmen von Kooperationen mit modernsten Technologien.




Goliath Express Pritsche, Hellrot
In den 50er Jahren hatte der wirtschaftliche Transport von Gütern aller Art für viele Betriebe eine besonders große Bedeutung. Egal, ob der Transport auf Fernstraßen oder im Verkehr von großen und kleinen Städten erfolgte, er sollte für den Geschäftsmann einfach, rentabel und komfortabel sein. Der Goliath Express 1100 Pritschenwagen zielte mit seiner modernen Konstruktion, seinem sparsamen 4Takt-Antrieb und mit der Verwendung von mehreren komfortspendenden Bauteilen aus dem GoliathPKW-Programm genau auf diese Marktbedürfnisse ab.

Goliath Express Pritsche, Blaugrün
Bei der Entwicklung des 1:87-Modells wurde sehr viel Wert auf eine detailgetreue und maßstabsgerechte Wiedergabe der Besonderheiten des Vorbildfahrzeugs gelegt. Das Fahrerhaus trägt die fein umgesetzte bauarttypische Fahrzeugfront mit dem stets „lächelnden“ Kühlergrill und sauberen Gravuren ringsum. Beim Blick nach innen findet sich auch das braune Bakelit-Armaturenbrett mit gläsernen Armatureneinsätzen wieder, welches beim Original den Goliath-PKW-Modellen entliehen war.




Mehlhose Automodelle 1:87
Originalgetreue Fahrzeuge, Anhänger und Traktoren beliebter Modelltypen im Maßstab 1:87 und 1:160 des deutschen Herstellers Harold Mehlhose aus Bernsdorf.




Multicar M21 Exquisit, Rot
Das futuristisch wirkende Multicar M21 wurde von 1956-1964 in Waltershausen (DDR) hergestellt. Der M21 verfügt über einen 1 Zylinder Dieselmotor Verdampfer und erbringt eine Leistung von 6,5 PS. Auch wenn es nicht ganz so schnell vorangeht, er bewegt immerhin eine Nutzlast von 2t. Eingesetzt wurde er fast überall im Osten Deutschlands und auch noch heute sind vereinzelt Exemplare des M21 im Einsatz. Der Dreiseitenkipper aus der neuen »Exquisit«-Reihe hat viele besondere Extradrucke. Die Front des Fahrzeugs ist mit Scheinwerfern, Blinkern und Typenschild ausgestattet. Zudem hat das Modell superfeine Zierleisten, Kennzeichenschilder, sowie auf der Heckseite Rücklichter und Katzenaugen.

Multicar M21 Exquisit, Dunkelbraun
Das futuristisch wirkende Multicar M21 Typ D (D=Dreiseitenkipper) wurde von 1956-1964 in Waltershausen (DDR) hergestellt. Der M21 verfügt über einen 1 Zylinder Dieselmotor Verdampfer und erbringt eine Leistung von 6,5 PS. Auch wenn es nicht ganz so schnell vorangeht, er bewegt immerhin eine Nutzlast von 2t. Eingesetzt wurde er fast überall im Osten Deutschlands und auch noch heute sind vereinzelt Exemplare des M21 im Einsatz. Der Dreiseitenkipper aus der neuen »Exquisit«-Reihe hat viele besondere Extradrucke. Die Front des Fahrzeugs ist mit Scheinwerfern, Blinkern und Typenschild ausgestattet. Zudem hat das Modell superfeine Zierleisten, Kennzeichenschilder, sowie auf der Heckseite Rücklichter und Katzenaugen.




Oxford Automodelle 1:87
Extravagante und ausgefallene Metall-Modelle sind ein Markenzeichen des englischen Herstellers Oxford. In höchster Detailtreue mit präziser Bedruckung ist jedes von ihnen ein kleines Kunstwerk im Maßstab 1:87.




Pontiac Chieftain 4 Door, Gelb
Der obere Mittelklassewagen Chieftain erhielt 1950 nur eine kleine stilistische Änderung zum Vorgängermodell, die Zähne im Haifischmaul wurden größer. Ab 1954 konnte man ihn mit zwei unterschiedlichen Radständen bestellen. In diesem Modelljahr wurde das Modell neben dem Achtzylinder letztmals als Sechszylinder angeboten.

Chevrolet Corvair Coupé, Rot
Der Chevi mit dem luftgekühlten Sechszylinder-Boxermotor im Heck machte den Corvair einzigartig. Er bildete damit eine Alternative zu dem Ende der 1950er-Jahre erfolgreichen Importwagen VW Käfer. 1962 gab es neben dem Basismodell auch ein Coupé sowie ein Cabriolet. Ab 1963 wurden die Motoren zusätzlich auf 2,7 Liter vergrößert und erreichten 96 PS.




ESPEWE Automodelle 1:87
Im Jahr 2020 wird der Fuhrpark der LPG Roter Oktober gleich mehrfach verstärkt. Neben neuen Varianten auf Basis des W50-Allradfahrgestells können nun auch die ersten S4000 auf dem Feld technische Hilfestellung als Werkstattwagen der beliebten LPG leisten. Daneben werden wie in den Vorjahren auch wieder Modellversionen von bekannten Modellfahrzeugen angeboten und führen bereits etablierte Modellserien weiter. Auch die Ende 2018 erstmals ausgelieferten Modelle des S4000 TLF und Robur Busses werden in neuen Farb- und Bedruckungsvarianten präsentiert.




IFA S4000 TLF Werkstattwagen
Der S4000 als Tanklöschfahrzeug wurde 1959 – 1967 produziert und besaß ein Fahrerhaus mit Mannschaftskabine für 6 Mann Besatzung. Im Geräteraum wurden alle Geräte wie Pumpe und Schnellangriffseinrichtung integriert, auf dem begehbaren Dach befanden sich 2 Steckleitern. Die Produktion erfolgte bis 1965 im VEB Feuerlöschgerätewerk Jöhstadt, danach im VEB Feuerlöschgerätewerk Luckenwalde. Die Fahrzeuge aus Luckenwalde sind an der glatten Gestaltung der Kabine erkennbar, die Fahrzeuge aus Jöhstadt haben unter den Seitenfenstern eine Sicke. Das Modell bildet die Version aus Luckenwalde nach. Die Produktion endete aufgrund der Ablösung durch das 1969 neu entwickelte W50 LA TLF 16 auf Allradfahrgestell.

IFA S4000 TLF16, Freiwillige Feuerwehr Bauchbinde + RKL
Das nachgebildete Modell ist das Fahrzeug einer freiwilligen Feuerwehr, bei dem die ab den 80er Jahren für moderne Fahrzeuge vorgeschriebene Bauchbinde mit Feuerwehr-Schriftzug angebracht wurde, obwohl die Gestaltungsvorschriften nicht für diesen älteren Fahrzeugtyp galten. Die Feuerwehren wurden aber vereinzelt dem Erscheinungsbild der moderneren Fahrzeuge angeglichen und erhielten zusätzlich blaue Rundumkennleuchten.




Weitere Informationen und alle Neuheiten finden Sie hier zum Download