Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung.

Aktuelle Meldungen

Busch Neuheitenauslieferung Juli

Busch - Juli 2020

Wenn man die Städtenamen Schönheide und Grünheide liest, dann geht man im ersten Moment davon aus, dass sie sich in nachbarschaftlicher Nähe befinden. Gut, wenn man der Tatsache ins Auge sieht, dass beide im Osten Deutschlands liegen schon, dennoch trennen die Städte 318,4 km. Aber die beiden verbindet noch mehr, außer dass sie im Osten liegen und mit Heide enden, denn an beiden Standorten werden Autos hergestellt. Im erzgebirgischen Schönheide – das kennt man ja – hauptsächlich Modellautos im Maßstab 1:87 und im brandenburgischen Grünheide demnächst Elektro-Fahrzeuge der US-Marke Tesla im Maßstab 1:1. Auch wenn die zunächst erteilte Baugenehmigung in einigen Punkten noch auf wackligen Beinen steht, eines ist gewiss, Brandenburg wird sich dieses Projekt nicht entgehen lassen. Es bringt der 8750 Einwohnerstadt am Werlsee viele gute Arbeitsplätze. Wenn alles zeitnah abläuft, dann werden schon ab Mitte 2021 die ersten der geplanten 500.000 Fahrzeuge pro Jahr vom Band rollen. Dann gilt es abzuwarten, ab wann das erste Tesla-Modellauto in Schönheide aus der Maschine fällt und den Modellbaumarkt bereichert – es bleibt also spannend. In der Zwischenzeit sorgen die nachfolgenden kreativen Neuheiten für Spannung und Bewegung.




Modellbau
Aufwändige und detailgetreue Artikel, die nicht nur auf gepflegten Modellbahnanlagen zu finden sind. Viele interessante Neuheiten finden auch als Einzelstücke in Vitrinen einen besonderen Platz oder begeistern eingefleischte Auto-Sammler, die mit verschiedenen Artikeln den Hintergrund ihrer Modellautosammlung thematisch anpassen und damit die Wirkung verschiedener Modelle erhöhen. Lassen Sie sich inspirieren…




Weinberghäuschen
Nützlichkeit und Eleganz. Schon im 18. Jahrhundert wurde mit dem Bau einer großen Anzahl solch idyllischer Häuschen begonnen, doch sie dienten in keiner Weise zu Wohnzwecken oder gar der Lagerung von Weinfässern. Die meist unterkellerten oder mit Untergeschoss errichteten Gebäude wurden für die Bewirtschaftung des Weinbergs gebaut, dienten zur Aufbewahrung des Handwerkszeugs und boten Schutz bei Unwettern. In der darüber liegenden Stube hielt der Besitzer oft auch Weingesellschaften ab. Ebenso nutzte man sie zur Rebenwacht, daher bezeichnet man sie gerne auch als Wächterhäuschen.

Action Set: Drachensteigen
Hoch, höher am Höchsten!!! Luisa und Tim nutzen das trockene aber sehr windige Herbstwetter für ihre selbstgebastelten Drachen. Während sich Tim um die ausgeklügelte Unterkonstruktion gekümmert hat, beklebte Luisa das Gestell sorgsam mit buntem Papier und bastelte viele kleine Schleifchen für den Schwanz des Drachens. Jetzt aber nichts wir raus und die Windböen ausnutzen. Die beiden geben ordentlich Schnur und schon steigen die Drachen höher und höher hinauf...




TT-Spur 1:120




Signalfernsprecher DB
Auf der DB-Strecke ist da wohl schon mehr los. Der Kasten steht offen und weit und breit kein Mensch zu sehen, Vandalismus??? Ach nein, der zuständige Mitarbeiter musste zwecks eines dringenden Geschäftes kurz in die Büsche.

Busch Modellbahnzubehör - Förderbänder
Der letzte Orkan hat Spuren hinterlassen. In der kleinen Siedlung am Wald hat er gleich bei mehreren Häusern die Dächer abgedeckt. Das bedeutet Hochbetrieb bei den örtlichen Dachdeckern. Zum Glück gibt es mobile Förderbänder, und die vielen Ziegel müssen nicht mühsam auf die Dächer über Leitern gebracht werden. Sämtliches Material kann spielend leicht nach oben befördert werden – heute Nachmittag sogar das Mittagessen mit einem Kasten Bier, das der Hausherr hat springen lassen. Na dann Prost, und hoffentlich fällt keiner vom Dach...




Die Feldbahn 1:87
Absolut exklusiv und nur in ausgewählten Fachgeschäften erhältlich – die Feldbahn von Busch. Die detailreichen Produkte zu dieser Schmalspurbahn sind perfekt aufeinander abgestimmt, so dass eine eigene Szenerie daraus erstellt werden kann. Für die weitere Ausgestaltung der Landschaften drum herum steht das ausführliche Busch-Modellbausortiment mit großer Auswahl zur Verfügung.




Feldbahn Start-Set Ziegeltransport
Stein auf Stein!!! Die Gmeinder Diesellok 15/18 fährt gerade die getrockneten Formlinge aus dem Trockenschuppen zur Weiterverarbeitung zum Ringofen – perfekte Ergänzung zur Ziegelei (Artikel-Nr. 1550, 1551, 1552). Dieses Start-Set beinhaltet alles, um auf einer gepflegten Anlage eine Feldbahn sofort effektvoll einsetzen zu können. Die beiliegenden Gleise bilden ein klassisches Oval und lassen die Lok mit funktionierenden Scheinwerfern und zwei beladenen Ziegeltransportanhängern fast lautlos über die Schienen gleiten.

Lokführer Set
Ein stehender und ein sitzender Lokführer als perfekte Ergänzung von Feldbahnen. Selbstverständlich können die beiden auch in anderen Szenerien zum Einsatz kommen.




TT Wagen 1:120
Ausgesuchte Wagen für Eisenbahnen in Spur TT mit Normkupplungsschacht und TT-Kupplungen in höchster Detaillierung.




Flachwagen Samm 4818
Der grüne Bauzugwagen ist beladen mit Schotter, Holzkisten, Fass und Werkzeug. Das fein bedruckte Modell trägt die Betriebsnummer 80 50 974 0764 – 9.




Automodelle 1:87
Eine interessante Collection wunderschöner Auto-Varianten in originellem und vorbildgerechtem Design.




Landrover Defender, Camel Trophy 1989,Spanien
Abenteuer pur!!! 1989 führte die 10. Ausgabe der Camel Trophy quer durch den Amazonas-Regenwald. Dieser bedeckt große Teile des südamerikanischen Amazonasbeckens, hat eine Größe von sechs Millionen Quadratkilometern und umfasst damit mehr als die Hälfte des weltweit verbliebenen Tropenwaldes. Stellenweise ist er ein fast undurchdringlicher Dschungel, den man nur mit zuverläs-sigen und geländegängigen Fahrzeugen passieren kann - eine große Aufgabe! Nicht jedes Fahrzeug und nicht jeder Fahrer kann diese schwere Aufgabe meistern, dennoch stellen sich immer wieder verschie-dene Teams solch kühnen Abenteuern. Nach den Teams aus Italien (Fahrer: Paolo Siccardi & Marco Rossignoli), dem Siegerteam aus England (Bob und Joe Ives), dem Team aus Deutschland (Fahrer: Kornel Gartner und Alexander Peterson) folgt nun das spanische Team mit Bruno Montalvo und Fernando Murube, die mit ihrem umfangreich bepackten Defender den 3. Platz erreichten.

MB Vito, Autovermietung Europcar
Die 1927 als Motor-Verkehrs-Union in Hamburg gegründete heutige Europcar Deutschland Autovermietung ist eine Tochtergesellschaft der Europcar Mobility Group (die französische Autovermietung Europcar Mobility Group wurde 1949 in Paris gegründet und ist in über 140 Ländern präsent). Nach der Umbenennung 1928 in Selbstfahrer Union GmbH entwickelte sich das Unternehmen zur größten deutschen Autovermietung. 1955 eröffnet die erste Vermietstation an einem Hamburger Bahnhof und nur vier Jahre später an einem internationalen Flughafen. 1970 wurde der Volkswagen-Konzern neuer Eigentümer und vollzog 1974 den Namenswechsel zur interRent Autovermietung GmbH. Ihr folgte 1989 die Fussion mit der französischen Autovermietung Europcar. Die Europcar Autovermietung GmbH hat ihren Hauptsitzt in Hamburg und besitzt ein Flotte von über 40.000 Fahrzeugen an 520 bundesweiten Standorten.




ESPEWE Automodelle 1:87
Im Jahr 2020 wird der Fuhrpark der LPG Roter Oktober gleich mehrfach verstärkt. Neben neuen Varianten auf Basis des W50-Allradfahrgestells können nun auch die ersten S4000 auf dem Feld technische Hilfestellung als Werkstattwagen der beliebten LPG leisten. Daneben werden wie in den Vorjahren auch wieder Modellversionen von bekannten Modellfahrzeugen angeboten und führen bereits etablierte Modellserien weiter. Auch die Ende 2018 erstmals ausgelieferten Modelle des S4000 TLF und Robur Busses werden in neuen Farb- und Bedruckungsvarianten präsentiert.




IFA W50 mit Tank Roter Oktober
Der Grundtyp einer großen Palette von Nutzfahrzeugen der 5t-Nutzmasseklasse aus Ludwigsfelde war das Pritschenfahrzeug W50L. Seit 1965 gebaut und ständig weiterentwickelt hat sich der 2-achsige Frontlenker bei in- und ausländischen Abnehmern bewährt. Im Jahr 1983 wurde die ABE (Allgemeine Betriebserlaubnis) für das allradgetriebene Pritschenfahrzeug mit der verstärkten Pritsche erteilt. Als Zugmittel und Transportfahrzeug für Material und Personen war diese Fahrzeugversion unter anderem beim Militär im Einsatz. In Eigenregie wurden bei Instandsetzungen Tankaufbauten vom G5 auch auf die W50 Fahrgestelle gesetzt. Das nachgebildete Fahrzeug verstärkt die Flotte der LPG Roter Oktober in den typischen Farben.

IFA L60 ZSK, gelbes Fahrerhaus
Das vom W50 bekannte Baugruppensystem wurde auch beim L60 übernommen. Dadurch waren verschiedene Aufbauvarianten mit einem Basisfahrgestell kombinierbar. Die vom W50 bekannten Aufbauten, wie Dreiseitenkipper, Zweiseitenkipper oder Schwerhäckselaufbau waren auch auf dem L60-Fahrgestell mit 3200mm Radstand einsetzbar. Fahrzeuge auf L60 mit Dreiseitenkipper-Aufbau sind auch heute noch in landwirtschaftlichen Betrieben Ostdeutschlands im Einsatz. Die gewählte Farbvariante mit gelbem Fahrerhaus stellt einen neutralen LKW dar, der universell einsetzbar ist. Damit passt das Modell farblich gut zu den bereits ausgelieferten Modellen mit SHA- und DSK-Aufbau.




MEHLHOSE Automodelle 1:87
Originalgetreue Fahrzeuge, Anhänger und Traktoren beliebter Modelltypen im Maßstab 1:87 und 1:160 des deutschen Herstellers Harold Mehlhose aus Bernsdorf.




Traktor Pionier RS01, Dunkelbraun
Der Traktor RS 01 mit dem bekannten Markennamen Pionier ist der erste Schlepper, der 1949 - 1959 in der DDR produziert wurde – seine Technik geht auf eine Vorkriegsentwicklung zurück. Zunächst startete die Produktion im VEB HORCH Kraftfahrzeuge – und Motorwerke Zwickau, danach im volkseigenen Betrieb Schlepperwerke Nordhausen. Der RS 01/Pionier ist ein Schlepper in rahmenloser Blockbauweise mit hinterer Starrachse. Die Vorderachse ist eine blattgefederte Pendelachse.

Traktor Pionier RS01, Dunkelgrün
In den Anfängen war der Pionier nur mit Fahrerkabine erhältlich, später konnte er allerdings auch ohne sie angeschafft werden. Angetrieben wird der Schlepper durch einen wassergekühlten Reihenvierzylinderviertaktdieselmotor, der über einen Hubraum von 5 Litern und einer Leistung von 29,4 kW verfügt. Der Pionier wurde überwiegend in der Land - und Forstwirtschaft eingesetzt, wo er sich als äußerst robuster und treuer Weggefährte bezahlt machte. Einziger Schwachpunkt war seine Lenkung, die bei vollem Einschlag blockieren konnte, ausschlaggebend dafür waren verschlissene Fahrwerksteile. Durch die Realisierung dieses beliebten Traktors en miniature wird der filigrane und detailtreue Schlepper zukünftig auch bei Sammlern und auf vielen gepflegten H0 – Anlagen zu finden sein.




Weitere Informationen und alle Neuheiten finden Sie hier zum Download