Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung.

Aktuelle Meldungen

190 Jahre Fuhr - 190 Jahre Lebensfreude

BRANDORA Redaktion - September 2020

Das 1830 gegründete Fachgeschäft J.H. Fuhr ist in Mittelhessen und darüber hinaus für seine Leidenschaft für Spiel, Freizeit und Hobby bekannt. Seit fünf Generationen bringt das Unternehmen die Augen von großen und kleinen Kunden zum Leuchten. Die Firma hat in der Geschichte schon viele Krisen überstanden. So wird trotz der Pandemie in diesem Jahr das 190. Jubiläum gefeiert. Denn Lebensfreude ist besonders in schweren Phasen als Ausgleich wichtig.

Vom 19. September bis 10. Oktober Finden im Fachgeschäft zahlreiche Aktionen statt. Auf die Kunden warten täglich Rabatte, eine Spendenaktion und ein Gewinnspiel mit über 200 Gewinnen sowie ein buntes Rahmenprogramm. Gemeinsam mit lokalen Vereinen, wie der Roth Basketball Akademie der Gießen 46ers und der Mädchenfußballmannschaft des SV Eintracht Lollar, werden aktive Aktionstage mit Dribbelparcours und Torwand gestaltet. Die Spendenaktion richtet sich an die Gießener Abteilung für Kinderneurologie, Sozialpädiatrie und Epileptologie der Station Pfaundler des Universitätsklinikums Gießen Marburg. Dort werden Kinder und Jugendliche aller Altersstufen mit neurologischen Erkrankungen, wie Epilepsie oder Entwicklungsstörungen, diagnostiziert und therapiert. Informationen zu allen Jubiläumsaktionen können unter www.190jahre.fuhr.info gefunden werden.

Geschäftsinhaberin Sigrid Fuhr blickt auf die Geschichte des Fachgeschäfts J.H. Fuhr zurück: „Unser Laden wurde durch Zukunftsvisionen aber auch Traditionen und Familienwerte geprägt. Altes mit Neuem zu vereinen ist unser Geheimrezept, um unseren Kunden, egal, ob Groß oder Klein, ein Leuchten in den Augen zu bescheren.“

Was von Johann Heinrich Fuhr als Zinngießerei gegründet wurde, entwickelte sich seitdem zu der Institution in Sachen Spielwaren im mittelhessischen Raum und darüber hinaus. Das Geschäft wurde stetig bis zu den 1930er Jahren erweitert. Durch den Bombenangriff am 6. Dezember 1944 wurde das Lebenswerk der Familie Fuhr vollkommen zerstört. Unter schwersten Bedingungen stellten die Inhaber die Werte der Familie unter Beweis. Durch Zusammenhalt und Herzblut kam das Geschäft wieder ins Rollen. Familie Fuhr baute das Erbe wieder auf und führte so die Tradition weiter. Kompetenz und Kundenorientierung sowie die langjährige Erfahrung im lokalen Einzelhandel wurden den verschiedenen Generationen schon seit der Kindheit vorgelebt.

Heute wird das Fachgeschäft in der fünften Generation von Sigrid Fuhr, der ersten weiblichen Firmeninhaberin der Familie geleitet. Sie bestätigt, dass die Freude der Kunden eine treibende Kraft des Familienunternehmens ist. Als nunmehr ältestes Fachgeschäft seiner Art in Hessen präsentiert das Spielwarenhaus Fuhr seinen Kunden ein Spielwarensortiment, wie auch eine Bandbreite von Waren aus den Bereichen Hobby, Handarbeit, Basteln, Schul- und Schreibwaren und Saisonartikel. Rund 30 MitarbeiterInnen und zwei Auszubildende stehen im Verkauf und Kundenservice mit Rat und Tat und langjähriger Erfahrung im Dienst der kleinen und großen Kunden – dazu zählen unter anderem das die Geburtstagskörbe, die sich die Kinder aussuchen können, ein Online-Shop, ein Spieleverleih, besondere Spieleabende für „Große“ und ein spezieller Firmenservice für B2B-Kunden.