Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung.

Aktuelle Meldungen

Kleine Spiele - großer Spielspaß

Piatnik - November 2020

Das auch im kompakten Format viel Spaß stecken kann, beweisen ausgezeichnete, kleine Spiele aus dem Wiener Verlag Piatnik. Diese sind auch von der Größe her optimal für den Adventskalender oder das Nikolaussackerl - für kleine und große Spiele-Liebhaber.




Denk mich – nominiert beim „Goldenen Schaukelpferd“ in der Kategorie „Für meine Freunde und mich“
„Na, was denkst du?“ - Wer wollte nicht immer schon wissen, was in den Köpfen seiner Mitmenschen vorgeht? Diese Fragen werden im kurzweiligen Assoziationsspiel „Denk mich“ nun endlich geklärt. Abgefragt werden Geistesblitze zu verschiedenen Themen und unterschiedlichen Situationen und Bildern. Mit Einfühlungsvermögen und taktischem Geschick versuchen die Spieler Gleichgesinnte zu finden. Denn nur übereinstimmende Antworten bringen Punkte für die Spieler, die denselben Begriff aufgeschrieben haben. Jeder, den die Empathie verlässt, geht in dieser Runde freilich leer aus. Gut, dass die Art der Fragestellung variiert und sofort wieder neue Punktechancen bietet.




Happy Cats – nominiert beim „Goldenen Schaukelpferd“ in der Kategorie „Für die ganze Familie“
Katzen verbringen üblicherweise bis zu zwei Drittel ihres Tages schlafend. Doch kaum rollt ein Fusselbällchen an ihnen vorbei, ist der Jagdinstinkt geweckt. Der eben noch gemütlich eingerollte Stubentiger versucht im neuen Familienspiel „Happy Cats“ nun mit allerlei Tricks seine Beute zu fangen. Im Kampf um die heiß begehrten Fusselbällchen sind insbesondere taktisches Geschick und Würfelglück gefragt. Wer zusätzlich noch seine Mitspieler gut einschätzen kann und geschickt seine Karten ausspielt, hat am Ende die Nase vorn.




KaZock - Flottes Zockerspiel - nicht nur für Möhrenliebhaber
In Reiner Knizias flottem Würfelspiel „KaZock“ – abgeleitet von Karotten zocken – versuchen die Spieler, mit Würfelglück und taktischem Gespür möglichst viele Möhren zu ergattern. Je nach Würfelergebnis dürfen ein oder zwei Karotten vom Vorrat entnommen oder auch von einem der Gegner stibitzt werden. Mit ein bisschen Pech muss man manchmal allerdings auch einige der gesammelten Karotten wieder in der Spielrunde verteilen. Manchmal ist es besser sich mit dem Erreichten zufrieden zu geben als zu viel zu riskieren. Hauptsache, am Ende hat man die Nase vorne und die meisten Möhren gesammelt.




Kanaloa – Für alle, die das Fernweh plagt
Wer segelt auf der perfekten Welle? Die drei bis fünf Abenteurer sind mit ihren Segelbooten auf den Meeren unterwegs und hoffen auf die Gunst von Kanaloa, dem Gott des Wassers, um am schnellsten voranzukommen. Er schickt seine Geister der vier Elemente, die Tikis, als Beistand. Doch diese versuchen sich in dem kurzweiligen Stichspiel gegenseitig zu übertrumpfen. Was gerade Trumpf ist, ändert sich während des Spiels ständig. Beim Ausspielen der unterschiedlich farbigen Tikikarten besteht kein Stichzwang, aber Farbzwang. Der Spieler, der einen Stich gewonnen hat, darf mit seinem Boot vorwärts ziehen. Wer hat am Ende die Nase vorne, besonders wenn mit jeder Runde die Segelroute immer kürzer und das Spielfeld immer kleiner wird?




Space Taxi – Kniffeliger Würfelspaß im All
Ein aufregender Ausflug ins All wartet auf die Spieler des kurzweiligen Würfelspiels „Space Taxi“. Ziel ist es, ein Raumschiff startklar zu machen, also mit möglichst einheitlichen Gruppen von Alien-Passagieren zu besetzen, die richtige Treibstoffmenge einzufüllen und wertvolle Kristalle zu schmuggeln. Dafür hat man Würfel zur Verfügung, die man bis zu fünf Mal werfen darf, sofern man immer eine unterschiedliche Anzahl davon im Raumschiff ablegt. Knifflig wird’s vor allem, weil Einzelpassagiere einer Alienart keinerlei Punkte einbringen, und weil der Start mit zu viel oder zu wenig Treibstoff komplett in die Hose geht. Geschicktes Taktieren ist entscheidend für Sieg oder Niederlage. Dabei muss jeder Spieler für sich die richtige Dosis an Risikobereitschaft und Zurückhaltung abwägen.