Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung.

Aktuelle Meldungen

Busch Neuheitenauslieferung November 2020

Busch - Dezember 2020

Die letzten Novembertage waren gar nicht so schlecht und ein paar warme Tage mit kräftigem Sonnenschein lenkten davon ab, dass mittlerweile fast alle Laubbäume kahl sind. Das leuchtende Blätterkleid liegt am Boden und sorgt für rutschige Straßen. Dabei gibt es aber auch so fiese Alleenbäume, wie die Platanen, die reihenweise Blatt für Blatt abwerfen. Als würde der Baum nur darauf warten, dass man alles frei gekehrt hat, um dann den nächsten Schwung auf den blitzblanken Boden zu werfen. Die Taktik, damit zu warten bis das letzte Blatt gefallen ist, funktioniert leider auch nicht. Denn das Laub will gerade dann einfach nicht fallen und währenddessen zerbröselt das bereits gefallene in unzählige Teilchen, was sich schon dreimal nicht wegkehren lässt. OK, daher die Ruhe bewahren, sehen sie das Kehren einfach als sportliche Betätigung gegen den nahenden Winterspeck. Schließlich wartet ja die kalorienträchtige Weihnachtszeit mit ach sooo vielen Leckereien. Während des Wartens auf den nächsten Laubabwurf kann man ja die Modellanlagen aufforsten. Zum Glück bleiben dort die Blätter, Nadeln oder Flock dauerhaft am Baum. Unter den nachfolgenden Neuheiten sind aber auch noch weitere Besonderheiten, die die Wartezeit so herrlich verkürzen...




Modellbau
Aufwändige und detailgetreue Artikel, die nicht nur auf gepflegten Modellbahnanlagen zu finden sind. Viele interessante Neuheiten finden auch als Einzelstücke in Vitrinen einen besonderen Platz oder begeistern eingefleischte Auto-Sammler, die mit verschiedenen Artikeln den Hintergrund ihrer Modellautosammlung thematisch anpassen und damit die Wirkung verschiedener Modelle erhöhen. Lassen Sie sich inspirieren…




Flugplatz
Über den Wolken... Ja, da ist die Freiheit wirklich grenzenlos, doch um dorthin zu gelangen, muss erst einmal das Flugzeug aus dem Hangar auf die Rollbahn gezogen werden. Der Echtholzhangar bietet genug Platz für Segelflugzeuge oder kleine Sportmaschinen. Am Rande des Flugplatzes kann der Tower mit Windsack platziert werden, nun muss nur noch die H0-Besatzung antreten und die Flugzeuge können starten.

Bahnhof Bad Bentheim
Der äußerst elegante Bahnhof mit seiner wunderschönen Backsteinfassade ist ein absoluter Blickfang. Wie ein kleines Landschloss wirkt die Frontseite mit ihren beiden turmartigen Vorbauten, deren Verlauf in der Dachstruktur aufgegriffen wird und so den Anschein erweckt, dass zwei Türme das Gebäude flankieren. Der großzügige Eingangsbereich mit viel Glas lässt einen perfekten Blick ins Innere zu. Die dagegen eher schlichtere Rückseite besticht durch den unteren Überdachungsbereich, der ebenfalls sehr großzügig mit feinen Verstrebungen und Rundbögen einen ganz besonderen Schick bietet. So könntedieses herrliche Gebäude auch als Stadtschloss, Rathaus oder Hotel eingesetzt werden. Übrigens, das Gebäude verzauberte noch weitere Menschen mit seinem Charme, und so wurde es zum Bahnhof des Jahres 2019 gewählt – absolut verständlich!




N-Spur 1:160




Land Rover Defender, Johanniter
Geländegängiger Einsatzwagen der Johanniter mit Dachgepäckträger, mit roter Bauchbinde und rotem Dach.




TT Wagen 1:120
Ausgesuchte Wagen für Eisenbahnen in Spur TT mit Normkupplungsschacht und TT-Kupplungen in höchster Detaillierung.




Offener Güterwagen OOw TTe
Brauner Güterwagen mit Betriebsnummer 97 – 23 – 37. Der formneue TTe Schmalspurwagen wurde auf mehrfachen Wunsch der TTe-Gemeinschaft in die Tat umgesetzt. Ab sofort sind nun Eisenbahnwagen in dieser exklusiven Schmalspurgröße zu bekommen. Hoch detailliert und mit lupenreinen filigranen Drucken versehen bereichern sie den Markt.




Automodelle 1:87
Eine interessante Collection wunderschöner Auto-Varianten in originellem und vorbildgerechtem Design.




Land Rover Discovery, Polis
Weißes Einsatzfahrzeug der schwedischen Polizei mit aufwändigem Wappendruck auf beiden Seiten des Modells.




MIKRO LÄNDER - Der Club




Ford Ranger on the beach
Weißes Einsatzfahrzeug der schwedischen Polizei mit aufwändigem Wappendruck auf beiden Seiten des Modells.




ESPEWE Automodelle 1:87
Im Jahr 2020 musste das Sortiment im Herbst reduziert werden. Die Corona-Pandemie macht auch vor den kleinen Modellfahrzeugen nicht halt und es konnten nicht in der geplanten Menge Modellfahrzeuge in die Produktion und Montage gegeben werden. Einige Farb- und Bedruckungsvarianten konnten jedoch umgesetzt werden.




IFA W50L LF16 – TS 8, Messe
Das Löschgruppenfahrzeug auf dem Frontlenker-Fahrgestell des W50 löste ab 1968 die LF auf Basis des älteren Haubermodells S4000-1 ab. Das Fahrerhaus bietet genug Platz für die Besatzung aus 9 Feuerwehrleuten mit kompletter Ausrüstung. Der Aufbau ist in Gemischtbauweise aus Stahl und Holz konstruiert, seitlich wird die Tragkraftspritze TS 8 eingeschoben. Die kantige Ausführung des Aufbaus, die im Modell nachgebildet wird, wurde ab 1979 im Karosseriewerk Halle gefertigt. Das LF16 wurde mehr als 20 Jahre lang fast unverändert gebaut. Ein Versuch aus dem Jahr 1980, den Aufbau in einer Ganzmetallausführung zu konzipieren, wurde durch das Ministerium des Inneren gestoppt. Das LF16 kam einzeln oder als taktische Einheit mit dem ebenfalls auf dem W50 basierenden Tanklöschfahrzeug TLF 16 zum Einsatz. Komplettiert wurde der Löschzug mit der passenden Drehleiter DL30 – natürlich ebenfalls auf einem W50-Fahrgestell. Das Modell entspricht einem Ausstellungsfahrzeug der Leipziger Messe, bei dem das IFA-mobile DDR-Logo auf dem Fahrerhaus angebracht war.




DreiKa Automodelle 1:87
Der Leipziger Hersteller DreiKa hat sich der Modellreihe Goliath Express 1100, einem vielseitigen Lieferwagen aus dem ehemaligen Borgward-Konzern, gewidmet. Dabei wird ein hoher Anspruch an die Qualität gestellt. Um diese perfekt umsetzen zu können, arbeitet das Unternehmen im Rahmen von Kooperationen mit modernsten Technologien.




Goliath Express 1100 Pritschenwagen mit Plane Deutsche Bundespost
Gegen Ende der 50er Jahre produzierte Carl F. W. Borgward in seinem Goliath-Werk in Bremen neben dem Goli-Dreirad auch den für seine Zeit sehr modern konstruierten Goliath Express 1100. Die Fahrzeuge waren in den 50er Jahren als ungewöhnlich vielseitig und leistungsfähig bekannt. Mit rund 4,6 m² fiel die Ladefläche des Pritschenwagens recht groß aus. Im Zusammenspiel mit einer maximalen Nutzlast von rund 950 kg ergab sich eine ideale Basis für den Transport von unterschied-lichstem Ladegut. Für ein einfaches Be- und Entladen ließen sich die Bordwände der Pritsche abklappen. Und um das Transportgut vor Witterungseinflüssen zu schützen, konnte man den Pritschenwagen ab Werk mit einer sehr stabilen Spriegel-Unterkonstruktion und einer wetterfesten Plane ausstatten lassen. Mit diesen Eigenschaften bot sich der Goliath Express perfekt für die täglichen kleinteiligen Beförderungsaufgaben der Deutschen Bundespost, insbesondere beim lokalen Transport von Paketsendungen an. Carl F. W. Borgward war immer sehr umtriebig, seine Fahrzeuge bei öffentlichen Behörden und Institutionen zu platzieren. Während dies z. B. beim Technischen Hilfswerk gelang (der Goliath Express war in jedem Landesverband im Einsatz), kam es bei der Deutschen Bundespost leider nie zu einem wirklichen Großauftrag.




Weitere Informationen und alle Neuheiten finden Sie hier zum Download