Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung.

Aktuelle Meldungen

Spielwarenmesse bietet Jungen Innovativen Unternehmen und Startups große Chancen

Spielwarenmesse - September 2021
  • Neuer Gemeinschaftsstand: StartupArea in Halle 8
  • Anmeldung bis zum 15. Dezember möglich

Auf der Spielwarenmesse in Nürnberg versammelt sich die gesamte Spielwarenbranche. Auch jungen, internationalen Firmen wird ein einfacher Einstieg in die Messewelt geboten. Auf der neuen StartupArea in Halle 8 werden vom 2. bis zum 6. Februar 2022 sowohl die Gemeinschaftsfläche Junge Innovative Unternehmen als auch eine Fläche für internationale Startups präsentiert. Somit haben junge deutsche und auch internationale Unternehmen die Gelegenheit, zu besonders günstigen Konditionen auf der Weltleitmesse vertreten zu sein, neue Geschäftskontakte zu knüpfen und den wichtigsten Einkäufern der Branche ihre kreativen Produktideen vorzustellen. Interessierte Unternehmen können sich ab sofort bis zum 15. Dezember unter www.spielwarenmesse.de/anmeldung anmelden.

Service-Paket für gelungenen Start

Internationale junge Unternehmen erhalten als Teilnehmer der StartupArea ein Allround-Paket. Es beinhaltet alle Leistungen des Marketingpaketes inklusive digitalem Unternehmensprofil auf der Plattform Spielwarenmesse Digital sowie die komplette Ausstattung der jeweils 6 m2 großen Stände und Bereitstellung einer Besprechungslounge mit Küche für alle Teilnehmer. Die Startups bekommen eine optimale Platzierung in Halle 8, wo Neuheiten und Innovationen im Fokus stehen. Teilnahmeberechtigt sind alle internationalen Spielwarenunternehmen, die nicht älter als fünf Jahre sind. Christian Ulrich, Sprecher des Vorstands der Spielwarenmesse eG, erklärt, wie wichtig die Spielwarenmesse für Jungunternehmen ist: „Mit der Platzierung in Halle 8 erhalten die teilnehmenden Startups eine ideale Gelegenheit, ihr Potenzial zu zeigen und in den Markt einzutreten. Die Spielwarenbranche profitiert ebenfalls, weil sie durch weitere Innovationen und kreative Produktideen bereichert wird.“

Staatliche Förderung für Jungaussteller

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt zusätzlich junge innovative Unternehmen aus Deutschland. Durch das Förderprogramm erhalten deutsche Startups erneut die Möglichkeit, an der internationalen Leitmesse teilzunehmen. Auf der Gemeinschaftsfläche in Halle 8 erhalten sie einen bis zu 15 m2 großen Stand sowie eine Bezuschussung von bis zu 60 Prozent auf den Beteiligungspreis. Das Programm gilt für Firmen, die unter zehn Jahre alt sind, weniger als 50 Mitarbeiter beschäftigen, ihren Sitz in Deutschland haben, einen maximalen Jahresumsatz von 10 Millionen Euro erwirtschaften und eine innovative Geschäftsidee vorweisen.

Weitere Informationen zur StartupArea hält die Webseite www.spielwarenmesse.de/startup bereit.