Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung.

Aktuelle Meldungen

Puppenmode-Designerin Carmen Leutheuser zwischen Fashion Weeks und Skizzentisch

Zapf Creation - Juni 2022

Am 11. Juni ist Welttag der Puppe. Einer der lustigen Feiertage, die uns durch das Jahr geleiten. Zum Puppenspiel gehört natürlich das gemeinsame Kaffeekränzchen und das zu Bett bringen. Besonders wichtig haben es kleine Puppenmamas und -papas aber seit jeher mit dem An- und Ausziehen ihrer Schützlinge. Schlafanzug, Strampler, Windelhöschen und Jäckchen waren einmal – wer heutzutage seine BABY born anzieht, kann sich modisch richtig austoben. Glockenrock oder Faltenrock, 80-er Style oder Denim, Hippie-Look oder Street-Wear – bei Zapf Creation sehen die Puppen genauso cool aus wie ihre kleinen Eltern. Carmen Leutheuser ist seit knapp sieben Jahren Chefdesignerin für die BABY born Kollektionen und erzählt aus ihrem spannenden Arbeitsalltag zwischen Fashion Weeks und Skizzentisch, von kindgerechten Materialien und Fotoshootings.

Chef-Designerin Carmen Leutheuser bei der Arbeit
BABY born im Blümchenlook
„Immer am Puls der Zeit sein, niemals still stehen, viel reisen.“ Das fällt Carmen Leutheuser auf die Frage ein, was ihr an ihrem Beruf am besten gefällt. „Und was gibt es dabei Schöneres, als eine süße kleine Kult-Puppe einzukleiden.“ Seit 2016 ist Carmen Leutheuser Chefdesignerin für die Kollektionen von BABY Born, der beliebtesten Puppe Deutschlands. Mehr als 20 Puppen-Kollektionen hat sie in ihrem Job für BABY born bereits im oberfränkischen Rödental entworfen und in die Produktion gebracht.

Puppenmoden-Designerin - ein ganz besonderer Beruf

Doch wie wird man Designerin für Puppenmode? „Ich habe ganz klassisch Bekleidungstechnik mit Schwerpunkt Gestaltung studiert und zunächst als Designerin für die Modeindustrie und am Theater gearbeitet“, erzählt Carmen Leutheuser. „Durch einen Quereinstieg bin ich dann als Toy Designerin zur Spielwarenindustrie gekommen, die in meiner Region weit verbreitet ist.“ Carmen Leutheuser stammt aus Sonneberg, einer pittoresken Stadt in Thüringen, nahe der Grenze zum Bayerischen Oberfranken. Dort sind nicht nur große Spielwarenhersteller wie Zapf Creation beheimatet, sondern auch das beliebte Puppenmuseum in Coburg.

Modetrends finden und Verpackung entwickeln

Die Aufgaben einer Puppenmode-Designerin sind extrem abwechslungsreich – von der ersten Idee für ein Design bis hin zur Produktionsreife. Carmen Leutheuser: „Bis ein Kleidungsstück in die Produktion geht, ist das ein langer Weg. Bevor ein Design überhaupt entsteht, müssen mein Team und ich erst mal in die Markt- und Trendanalyse gehen. Wir fragen uns: Welche Konzepte passen zur Marke und zur Zielgruppe? Welche Stimmung möchten wir zum Ausdruck bringen? Welche Farbe, welches Material und welcher Style ist dem Zeitgeist angemessen?“ Mit diesem Wissen kreiert Carmen Leutheuser die ersten Entwürfe. „Sobald die Produktentwicklung das Design freigibt, fertigen wir technische Zeichnungen und Beschreibungen an. Im Anschluss erstellen wir die Muster und präsentieren diese den internationalen Vertriebs- und Marketing-Teams. Die dürfen als erste wissen, welche modischen Neuheiten sie der Öffentlichkeit und den Kunden in aller Welt präsentieren. Schließlich geht es in die Produktionsvorbereitung, dazu gehört auch die Organisation von Fotoshootings mit neu eingekleideten Puppen und die Verpackungsentwicklung. Erst wenn hier alle Konzepte abgeschlossen sind, gibt es das GO für die Produktion.“

Fashion Weeks als Inspirationsquelle

„Der Besuch von Fashion Weeks ist natürlich ein Highlight unserer Arbeit“, schwärmt Carmen Leutheuser. „Hier finden wir die aktuellsten Trends und holen uns Inspirationen für unsere Puppenmode-Designs. Wir gehen sogar auf Herrenmodemessen und wissen daher, dass beispielsweise die Farbe Rosa und Blumendrucke bei Jungs momentan sehr angesagt sind. Und natürlich bekommt der BABY born Junge dann auch rosa Akzente oder Blumenmuster in seinen Shirts.“

Puppenmode für Kinderhände

Die Herausforderungen beim Modedesign für Puppen: Im Gegensatz zur klassischen Modebranche geht es bei Puppenmode um ein Kinderspielprodukt, das höchsten Qualitätsansprüchen und Sicherheitsbestimmungen unterliegt. „Was viele unterschätzen: Kinderkleidung lässt sich nicht einfach auf Puppengröße verkleinern und übertragen“, erklärt Carmen Leutheuser. „Kinder sollten die Puppe leicht an- und ausziehen können, Verschlüsse müssen leicht zu öffnen und zu schließen sein. Die Kleidung darf nicht zu slim fit – also zu eng – geschnitten sein, soll aber trotzdem stylish aussehen. Da gibt es einiges zu beachten“, verrät Carmen Leutheuser.

Corona kein Show Stopper für neue Puppenkollektionen

Wie in vielen anderen Branchen hatte die Corona Pandemie auch Auswirkungen auf die Modebranche und Textilfabrikation. „Klar war Corona für uns eine Herausforderung“, erinnert sich Carmen Leutheuser. „Die Absage der Fashion Weeks und die damit wegfallende Inspirationsquelle konnte ich als Puppenmode-Designerin aber ganz gut wegstecken. Die Ideen für meine Puppenkollektionen kommen mir ja nicht nur auf Modemessen, ich lasse mich auch durch die Natur, den Zeitgeist und soziokulturelle Schlüsseltrends inspirieren.“ Carmen Leutheuser bezieht in ihre Designprozesse auch Kinder und Eltern als wichtigste Zielgruppe mit ein: „Ich gehe auch gerne mal in einen Kindergarten oder initiiere Online-Abfragen. Schließlich ist es für uns ganz wichtig, dass die Puppenkleidung bei den Zielgruppen en vogue ist und gefällt. Das zu erfassen, hat auch in den vergangenen zwei Jahren gut funktioniert.“

BABY born Treueaktion „ModeMarathon“

Alle Kreationen von Carmen Leutheuser und ihrem Team sind im BABY born Lookbook, dem Modekatalog von Zapf, zu bestaunen. Eltern und Kinder können sich dort zweimal jährlich Inspirationen zu den neuesten Trends aus der Welt von BABY born holen. Auch in diesem Jahr wartet auf die BABY born Fans bei der BABY born Treueaktion ModeMarathon wieder eine tolle Überraschung. Bis zum 31.12.2022 können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer BABY born Bekleidung einkaufen und die Belege an Zapf Creation senden. Wenn ein Mindestumsatz durch BABY born Kleidung von 50 € erreicht ist, gibt es einen exklusiven Rucksack im BABY born Style im Wert von 19,99 € geschenkt. Zusätzlich wird pro Quartal ein verlängertes Familien-Wochenende in einem „Original Kinderhotel“ verlost.