Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung.

Aktuelle Meldungen

Spiel'22: Trefl erweitert Produktsortiment in Deutschland

Trefl - September 2022

Der polnische Brettspiel- und Puzzlehersteller Trefl festigt seine Positionierung auf dem deutschen Markt und feiert in diesem Rahmen Auslandspremiere mit zwölf Brettpielen auf der Spiel‘22.

Das Unternehmen produziert jährlich mehr als 30 Millionen Spiele und Puzzles in Gdynia in Polen und exportiert sie in 60 Länder. Seit der Gründung der Trefl GmbH wächst das Unternehmen auch auf dem hiesigen Markt stetig. Neben Adam Kowalski als Geschäftsführer und Sales Director, besteht das lokale Sales Team in Bremen aus Key Account Managern Peter Müller und Jens Averwerser, International Sales Area Manager Pawel Zalewski und Sales Representative Dieter Struck.

Am Trefl-Stand D117, werden auf der Spiel’22 in Halle 5 unter anderem folgende drei Messe-Highlights vorgestellt:




Der Herr der Knochen

Das Dungeon-Crawler-Spiel Herr der Knochen / Lord of Bones´ entführt die ganze Familie in eine Fantasy-Welt mit untoten Skeletten und einem mächtigen Herrscher, dem Herrn der Knochen. Die Legende besagt, dass die Untoten einen unermesslichen Schatz hüten. Spieler machen sich als heroische Charaktere in den Katakomben auf die Suche nach den Kostbarkeiten. Das Ziel ist es, am Ende den größten Anteil des Schatzes zu besitzen und zur Legende zu werden.

Das Spiel beginnt mit einer Erkundungstour durch Verliese, in denen Fallen, magische Spiegel und Skelette – die untoten Diener des Herrn der Knochen – die Spieler erwarten. Jeder kann sich individuell aussuchen, was in seinem Zug passieren soll: Will er weitere Gänge erkunden, sich fortbewegen oder es auf ein Treffen mit einem Untoten anlegen? In den Kämpfen mit den Skeletten kommen spezielle Würfel mit Symbolen zum Einsatz und ein Kampf lässt sich mit ein bisschen Glück gewinnen. Wenn ein untoter Diener besiegt wird, gibt es dafür Trophäen, die im weiteren Spielverlauf hilfreich sein werden. Spieler sammeln außerdem Resourcen, um magische Ausrüstungsgegenstände, wie Schwerter oder Zauberstäbe, herzustellen. Diese werden am Ende im Kampf gegen den Herrn der Knochen gebraucht.

Während des Spielverlaufes werden nach und nach Karten mit Körperteilen des Lord of Bones aufgedeckt. Sobald der Herrscher der Unterwelt vollsständig zu sehen ist, beginnt der finale Kampf. Jeder Spieler hat die Chance, ihn zu besiegen und Sieg-Punkte zu sammeln.

Adam Strzelecki arbeitet seit über 20 Jahren mit Trefl zusammen. Das neue Spiel „Book of Dragons“ stammt ebenfalls von ihm. Auf der Spiel’22 wird Strzelecki Donnerstag und Freitag jeweils von 12 bis 14 Uhr am Trefl-Stand D117 in Halle 5 sein.




Das Buch der Drachen

Als Forscher, die die Drachenlande durchstreifen, sammeln die Spieler unbekannte Drachenarten und fügen sie zu ihrem magischen Buch hinzu. Dabei versucht jeder, auf seiner Expedition die meisten Drachen zu schnappen.

The Book of Dragons / Das Buch der Drachen ist ein Gesellschafts-spiel, das mit wunderschönen handgezeichneten Grafiken von Drachen illustriert ist. Ziel des Spiels ist es, die verschiedenen Drachen mit ihren besonderen Fähigkeiten einzusammeln, in dem die Spieler mit ihren Würfeln auf sie bieten. Dabei wird aber nicht gewürfelt, sondern die Augenzahl verändert sich durch Adduktion, wenn man überboten wird oder eine Drachen-fähigkeit einsetzt, und Subtraktion, wenn man einen Drachen gewinnt. The Book of Dragons / Das Buch der Drachen verwendet damit eine seltene Mechanik, sodass das Spiel auch anspruchs-volle Spieler begeistern wird. Zusätzlich wird jeder Spieler mit einem Immunitätschip ausgestattet. Legt er diesen auf einen freien Drachen, kann ihn kein anderer Spieler erwerben, bis eine neue Runde beginnt. Jeder Drache kommt aus einer von sechs Landschaften. Wobei fünf Gebiete die magischen Geschöpfe mit besonderen Fähigkeiten versehen haben, die die Spieler während des Spiels einsetzen können. So fördert das Spiel das strategische Denken und hilft, grundlegende mathematische Fähigkeiten zu trainieren.

Adam Strzelecki arbeitet seit über 20 Jahren mit Trefl zusammen. Das neue Spiel „Lord of Bones“ stammt ebenfalls von ihm. Auf der Spiel’22 wird Strzelecki Donnerstag und Freitag jeweils von 12 bis 14 Uhr am Trefl-Stand D117 in Halle 5 sein.




Mysteriöse Unterwelt

Mysteriöse Unterwelt / Mysterious Dungeons entführt Spieler in unbekannte Kellergewölbe voller Schätze und Ungeheuer. Das Ziel ist es, einen möglichst langen, zusammenhängenden Weg zu bauen und mehr Münzen, Juwelen oder Schatztruhen als die Mitspieler zu sammeln. Allerdings lauern in der Unterwelt auch dunkle Gestalten wie Spinnen, Geister oder Trolle. Diese sollten auf dem Weg zu den Kostbarkeiten gemieden werden, sonst gehen gesammelte Siegpunkte wieder verloren.

Bei diesem Familien-Strategiespiel geht es um logisches und vorrausschauendes Denken. Bis zu fünf Spieler legen Karten mit Wegstücken nacheinander auf das eigene Spielbrett. Alle Spieler benutzen das gleiche, von einem Spieler wahllos gezogene Weg-Stück, aber jeder kann die Platzierung frei wählen. Hierbei gilt es darauf zu achten, einen möglichst langen, zusammenhängenden Gang zu erschaffen, in dem sich mehr Schätze als dunkle Gestalten befinden. Wenn das Spielbrett voll ist, geht es an die Auswertung: Für jeden erreichbaren Schatz gibt es einen Punkt und für jedes schaurige Wesen auf dem Weg werden zwei Punkte abgezogen.

Das Spiel kann auch allein gespielt werden und mit dem Auswertungsprozess können Kinder das Kopfrechnen üben.

Der Autor des Spiels ist Reiner Knizia, ein promovierter Mathematiker und weltweit bekannter deutscher Spieleentwickler. Er hat fast 700 Titel entwickelt, die in mehr als 50 Sprachen veröffentlicht wurden. Er hat bereits fünfmal den Deutschen Spielepreis erhalten und zwei seiner Spiele wurden mit den Titeln „Spiel des Jahres“ und „Kinderspiel des Jahres“ ausgezeichnet.