Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung.

Aktuelle Meldungen

Kind + Jugend 2023 verzeichnet starkes Ausstellerengagement in allen Produktsegmenten

Kind + Jugend - Januar 2023

Es geht wieder los

Mit einer guten Nachricht startet die Kind + Jugend in die Saison 2023. Denn zu Beginn des Jahres kann die internationale Leitmesse der Baby- und Kleinkinderausstattungsbranche, die vom 7. bis 9. September 2023 erneut in Köln stattfindet, bereits auf ein hochkarätiges, internationales Teilnehmerfeld bauen. Neben der aktuellen Anmeldung der deutschen Allison GmbH mit ihren führenden Marken Joie, Nuna und Graco und des schwedischen Unternehmen Thule liegen auch verbindliche Zusagen von weiteren Großen der Branche vor, so von ABC Design, Britax Römer, Hartan, Hauck, Cam il mondo, Delta Children, Lässig, Nuby, Paidi, Silver Cross und Uppababy.

Doch das sind nicht die einzigen guten Nachrichten. Weitere Top-Unternehmen haben ihre Teilnahme an der Kind + Jugend 2023 bereits bestätigt. Dazu gehören (in alphabethischer Reihenfolge): b.box for kids, Bentley, Bo Jungle, Erbesi, Frida, Jollymex, Kika Group, Little Dutch, Matchstick Monkey, Odenwälder, Osann, Pearhead, Picci, roba Baumann, Sassy, Schardt, Sebra, Skip Hop, Sterntaler, Team Tex, TFK, Theraline, Toby, Träumeland, Tutti Bambini und Julius Zöllner.

Dazu kommt eine Vielzahl von kleinen und mittleren Unternehmen, die sich ebenfalls schon für eine Teilnahme an der Kind + Jugend 2023 entschieden haben. Junge Firmen nutzen häufig auch die Möglichkeiten, die ihnen Formate wie die „Start-up-Area“ oder der Gemeinschaftsstand der „Jungen innovativen Unternehmen“ bieten.

Die Start-up Area ist offen für junge internationale Unternehmen, die zu günstigen Beteiligungskosten ihre Markt- und Wettbewerbsfähigkeit auf der Leitmesse der Branche testen wollen.

Auch der Stand der Jungen innovativen Unternehmen, der vom deutschen Wirtschaftsministerium gefördert wird, berücksichtigt aufstrebende Firmen der Branche, in diesem Fall speziell aus Deutschland.

Nicht zuletzt die Gemeinschaftsstände aus Spanien, der Türkei, Norwegen, USA, China, Hongkong, Taiwan und Lettland tragen erheblich zur internationalen Vielfalt der Kind + Jugend bei.

Jörg Schmale, Director der Kind + Jugend, fasst die bisherigen Anmeldeergebnisse zusammen: „Mit dieser hervorragenden Zusammensetzung in der Ausstellerstruktur kann die Kind + Jugend ihre führende Position für die internationale Baby- und Kleinkinderausstattungsbranche wieder kompetent und verbindlich ausfüllen. Die Mischung aus großen führenden Companies und Marken sowie kleineren und mittleren Firmen mit ihren spezialisierten Angeboten wird den Handel durch die große Vielfalt an qualitativ hochwertigen Produkten und Konzepten inspirieren. Denn gerade im persönlichen Austausch und im tatsächlichen Erleben von Materialien, Farben und Funktionen entstehen gute Beziehungen, gute Ideen und gute Geschäfte.“

Zu den Highlights der Kind + Jugend gehört auch die „Innovations Awards“, für die sich die Aussteller der Messe noch bis zum Juni 2023 mit ihren neuen Produkten bewerben können.