Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung.

Produktsteckbrief

Wiking - MB L 406 Kastenwagen Westmilch

Bezeichnung Wiking - MB L 406 Kastenwagen Westmilch
Hersteller Wiking
B2B Info Vertrieb
Warengruppe Einfache Spielmodelle
Artikelnummer 027058
EAN Code 4006190270588
Alter von: 8 / bis 99
Verfügbar von / bis Apr 2021 / -
Cirka-Preis 18,49 €
Marken Wiking
Lizenzthema Mercedes Benz
MaterialKunststoff
Maßstabca. 1:87
Marke (Fahrzeug)Mercedes-Benz
VerkehrsmittelTransporter
Grundfarbeblau; weiß
Geschlechtmännlich
ZielgruppeKinder; Jugendliche; Erwachsene & Freunde
WarnhinweisAchtung! Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet; Achtung! Enthält verschluckbare Kleinteile. Erstickungsgefahr.
Originalbaujahr1967

Beschreibung:

MB L 406 Kastenwagen Westmilch

Die zweite Generation des Düsseldorfer Transporters sollte seinen Vorgänger L 319 in der Wertschätzung und Verbreitung schnell hinter sich lassen. 1967 hatte Mercedes-Benz den L 406 als neue Baureihe vorgestellt und die Optik damit der kubischen Generation angepasst. Bis weit in die achtziger Jahre sollte der Transporter als Brot-und-Butter-Auto weite Verbreitung finden. Und selbstverständlich machte er auch Generationen von Schülern und Schülerinnen glücklich, wenn allmorgendlich das weiße Westmilch-Gefährt mit der Kuh Lotti auf der Flanke vorm Schulhof halt machte und die Schulmilch auslieferte. Nach der Übernahme der Düsseldorfer DKW-Produktion war es gleich ein gelungener Aufschlag, als Mercedes-Benz 1955 seinen ersten „leichten“ Transporter vorstellte. Der Mercedes-Benz L 319 bedeutete deutlich mehr Geräumigkeit als die Wettbewerber, ehe die zweite Generation mit dem L 406 diesen Ruf festigte. Später sollte dann der Sprinter in seine Fußstapfen treten.

Die Wiking-Modellbau GmbH & Co. KG ist seit über 90 Jahren der bekannteste Hersteller von Kunststoff-Modellfahrzeugen. Die Modelle werden im Maßstab 1:87 hergestellt. Wiking spiegelt mit seinen Modellen den deutschen Automobilbau der Nachkriegszeit. Das Unternehmen gehört zur Sieper-Gruppe.